TiTANEN-News


FCC | 23.03.09
Nanü, was ist da denn passiert?

Nanü, was ist da denn passiert?
Da hat man mal ein paar Spiele verpasst und schon ist der FCC ein Trümmerhaufen aus elf Leute, die das Fussballspielen verlernt haben (falls sie, wie im Falle von Amirante, jemals konnten). Ball - iiihhh, laufen - ääääh... usw.

Und davon auch noch Bilder? Natürlich!


(Mart)





FCC | 23.01.09
Stadion-PK

Stadion-PK
Billers
(Mart)





FCC | 01.11.08
Fussball ist immernoch großer, ungerechter Kackmist

Fussball ist immernoch großer, ungerechter Kackmist
...klar, wenn der Gegner ca 1,5 mal aufs Tor schießt, damit zwei Buden macht und am Ende mit nem Punkt heim fährt. Dabei muss man darüber fast noch froh sein, denn von gefühlten 15 Jenaer Chancen gingen 13 neben das Tor und nur einer Freistoss rettete den Punkt. Der ging natürlich auch nicht direkt rein, sondern mit gültiger Mithilfe des Gastes. Der Burghauser Torwart braucht eigentlich gar nicht so oft eingreifen, die Jenaer nahmen ihm das entschärfen von guten Chancen von alleine ab.


Billers

(Mart)





FCC | 21.10.08
Schon wieder zu Null...

Schon wieder zu Null...
Nein, der FCC hat tatsächlich ein Abwehrbollwerk... dafür werden jetzt auch keine Tore mehr geschossen.
Nach Bürgers Gegentorfestivals, die nicht mal die Offensive Bremens ausgleichen könnte, ist Stabilität in der Defensive erstmal wichtiger. Gut, die Angriffsreihen der Dresdner und Wuppertaler haben sich auch nicht gerade mit Ruhm übergossen, aber geschenkt. Im Eichhörchenstyle müssen jetzt erstmal ein paar Punte gesammelt werden, dann wirds auch insgesamt - hoffentlich - wieder besser.

Billers
(Mart)





FCC | 30.09.08
Fussball ist scheisse, alles wie gehabt

Fussball ist scheisse, alles wie gehabt
Foddos
(Mart)





FCC | 16.09.08
Erschütternd

Erschütternd
Zu dem, was sich da am Sonntag auf dem heiligen Rasen des EAS abgespielt hat, braucht man wohl nichts mehr schreiben. Über den Ex-Trainer allerdings schon.
Am Sonntag wurde offensichtlich, daß Bürger es nun endgültig geschafft hat, sein eigenes Phlegma auf die Mannschaft zu übertragen. Die spielte dann auch folgerichtig so, wie der Trainer rüberkommt: Ohne Mumm. Aber man kann ja auch nicht erwarten, daß ein Mann mit dem Charisma einer Überdosis Schlaftabletten und der Sozialkompetenz eines Autisten* eine Mannschaft mitreisst. Und diesmal waren auch nicht andere Schuld (der Umgangston, die bösen Fans, Intrigen usw...). Das hast du ganz alleine verkackt, Henning. Und dabei war es wirklich schwierig, Ivanauskas noch zu unterbieten, aber du hast es hinbekommen. Glückwunsch.

* Falls ich einen Autisten beleidigt habe, Sorry!

Billers

(Mart)





FCC | 24.08.08
Fussballbeamter Sträßer fädelt Emder 1:1 ein.

Fussballbeamter Sträßer fädelt Emder 1:1 ein.
Wir haben einen neuen Lieblingsspieler. Der heißt, falls es in der Überschrift nicht so ganz deutlich rüberkam: Carsten Sträßer. Während man bei Hähnge weiß, daß der eben immer so spielt, dachte man von Sträßer, daß der eigentlich was kann. Kann er aber nicht. Besonders "nicht" kann er: Zweikämpfe gewinnen, Bälle annehmen, Bälle vernünftig passen, weghauen oder was man sonst noch mit einem Ball anstellen kann. Und schon gar nicht kann er den Ball zum eigenen Mitspieler bringen. So geschehen auch vor dem 1:1, als er ohne Bedrängnis den Ball so furcherregend arrogant, dumm und sinnlos zum Gegner spielte, daß der gar nicht anders konnte als das Tor vorzubereiten.
Der Rest des Spieles war eigentlich ganz vernünftig, mal von der fürchterlichen Umständlichkeit der Stürmer abgesehen.
Das eigentliche Highlight des Spiels war aber die Einwechslung Power-Ammes für den guten Reuther in der 90. Minuten. Henning, du bist aber auch ein Taktikfuchs und lässt auch keine Möglichkeit aus, die Leute gegen dich aufzubringen. Chapeau.

Billers
(Mart)





FCC | 12.08.08
Üblicher Sieg im Pokal

Üblicher Sieg im Pokal
Gelabber später, erstmal...

...die Billers

(Mart)





FCC | 02.08.08
Obligatorischer Heimsieg gegen Aue eingefahren.

Obligatorischer Heimsieg gegen Aue eingefahren.
Okay, zur Halbzeit hab ich noch kurz gezweifelt, ob das heute wirklich noch möglich ist, aber die Statistik wollte es einfach so.
Bis dahin ging bis auf ein paar Ansätze beim FCC aber auch überhaupt nix. Ängstlich und ohne Laufbereitschaft stolperten die blau-gelb-weißen über den Rasen und hielten möglichst großen Abstand zu Ball und Gegner. Okay, bei diesen fürchterlich hässlichen Trikots der Auer konnte das man vielleicht sogar verstehen, aber es hilft ja nix, die Pille muss ins gegnerische Tor und dazu bedarf es des Feindkontaktes (und damit meine ich nicht den Ball).
So stand es also 0:2 zur Pause und in ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit deutete sich auch keine große Besserung an, ehe urplötzlich Amirante seinen großen Onkel an den Ball hielt und das 1:2 fiel. Und da dieser Mann nicht umsonst Salva-tore heißt, folgte wenig später auch noch das 2:2, aber auch sein Sturmkollege ließ sich nicht hähngen und traf sogar zum 3:2. Was für ne Chancen- und Wortspielverwertung. Wahnsinn. Aber einen hab ich noch: Amirante und rannte, bis er ausgewechselt wurde. Jawohl, das ist das hohe Niveau der Wortspielkunst, und bevor mir das hier noch mehr entgleitet, kommen wir am besten zu...


...den Billers

(Mart)





FCC | 28.07.08
Fairplaywertung dahin.

Fairplaywertung dahin.
Sonnabends gings wirklich schon wieder los und der FCC wollte seinen Fans nach der katastrophalen letzten Saison einen glatten Übergang in die neue bieten - einfach so weitermachen wie in der zweiten Liga. Führung verspielen, Auftakt verpatzen, naja, alles was man halt so kennt und gewohnt ist. Und da jetzt sicher alle noch ein bisschen in die Sonne wollen, kommen auch gleich...

Die Bilder
(Mart)





FCC | 21.07.08
Neue Saison eröffnet, gehts echt schon wieder los?

Neue Saison eröffnet, gehts echt schon wieder los?
...anhand des Spielverlaufes hätte man ja glatt vermuten können, daß wir noch in der Saison 07/08 sind - Führung vergeigelt usw (Ja, auch die Seite ist noch auf dem Zweitligastand, aber das wird noch aktualisiert. Oder wir warten einfach ein Jahr ab, dann isses vielleicht wieder aktuell, mal von der Jahreszahl abgesehen). Aber wie sagte bereits ein großer Philosoph: "Testspiele sind Pillepalle". Trotzdem konnte man schon einige brauchbare Ansätze erkennen, die auch nach Fussball aussahen. Die Abwehr könnte vielleicht noch ein bisschen mehr Stabilität vertragen, aber immerhin macht der Torwart schon mal nen soliden Eindruck. Und bevor hier noch mehr unnützes Gelabber kommt, das eh keinen interessiert:


Die Bilder.
(Mart)





FCC | 28.05.08
Chaostage vorbei, Sponsor da.

Chaostage vorbei, Sponsor da.
Langeweile hält Einzug beim FCC. Nachdem man schon seit letzter Woche wieder einen Präsidenten hat, gibts jetzt auch gleich nen neuen Hauptsponsor. Wo soll das nur enden?
Und nachdem in den letzten Wochen aber wirklich jeder Mist in der Presse breitgetratscht wurde, blieb heute seltsamerweise sogar die Laufzeit des Vertrages geheim. Investigativjournalisten, bitte übernehmen*!

*Edit: Investigativjournalist Mart hat Undercover auf der FCC-Seite recherchiert und herausbekommen, daß der Vertrag eine Laufzeit von einem Jahr plus Option auf ein weiteres Jahr hat.

Lasset Bilder sprechen.
(Mart)





FCC | 11.05.08
Ordentlicher Abschied, kein Sieg, wie gehabt.

Ordentlicher Abschied, kein Sieg, wie gehabt.
Am Sonntag war zum letzen mal Prisoner-Card absitzen angesagt. Nen anderen Grund gabs eigentlich nicht, um nach 9 Heimniederlagen und dem feststehenden Abstieg ins EAS zu gehen - ausser vielleicht Masochismus oder Katastrophentourismus.
Die ohnehin recht mikrigen Erwartungen (z.B. die Pfälzer ordentlich abrüsseln zu sehen) wurden aber immerhin erfüllt, die verjüngte Truppe sah zwar gegen die körperlich präsenten Pfälzer nicht viel Land, schoss aber das einzige anerkannte Tor in der ersten Halbzeit. Lautern hatte immerhin neben 24 Abseitsstellungen auch ein Abseitstor vorzuweisen.
In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dem Tabellenstand der Mannschaften gemäß ein bissen vor sich hin, ehe Torghelle eine 100%ige Chance Richtung Anzeigetafel beförderte und sich der gegnerische Torwart erneut einen Assist zuschreiben konnte. Dämlicher gehts nimmer.
Uns konnte das egal sein, aber zweimal durften die Lauterer noch abkotzen: Das 2:1 durch Eskortgünni und ein kurz vor dem Anstoss doch noch aberkanntes Tor.

Billers.
(Mart)





FCC | 04.05.08
Aller-aller-allerletzte Chance versiebt, dilettantisches Gegurke besiegelt Abstieg.

Aller-aller-allerletzte Chance versiebt, dilettantisches Gegurke besiegelt Abstieg.
Ein Glück, daß diese Saison fast vorbei ist. So trostlos, wie die Spielzeit (mal abgesehen vom Pokal) bisher verlief, so war auch das Spiel am Freitag. Zwei Zweitligisten boten ein Potpourri aus Abwehrfehlern, grausiger Chancenverwertung, Fehlpässen und noch etlichen anderen Unzulänglichkeiten. Dummerweise hat der eine davon nur 27 Punkte, während der andere den Klassenerhalt fast sicher hat. Da fragt man sich unweigerlich "wie" oder "warum" und kommt nach den armseligen 90 Minuten nur auf eine Lösung: Die waren weniger dämlich als der FCC. Beispielhaft dafür die zwei Minuten nach der Führung des FCC und die rote Karte für Ziegner, mustergültig vorbereitet von "Abwehrarbeit ist nichts für mich" Werner. Und da jedes weitere Wort zu diesem Spiel zuviel wäre, hier die...

... Bilder
(Mart)





FCC | 28.04.08
Mission erfüllt: Hoffes Pleitenserie beendet.

Mission erfüllt: Hoffes Pleitenserie beendet.
Gestern wurde die erste Mission der FCC-Abschiedstour mit Bravour gelöst: Die Hoffenheimer Pleiteserie ist gestoppt und nebenbei wurde auch was fürs Torverhältnis des Hoppschen Privatspielzeuges getan. Die Bundesliga darf sich also auf den ach so knuddeligen Dorfclub mit der wunderbar aseptischen Fankultur freuen. Tolle Rasseln sind da natürlich inbegriffen.
Ganz im Gegensatz dazu die wilden Horden aus Jena. Eine besorgte Mutti: "nein, was haben die bösen Ossis da für furchtbare Schimpfwörter benutzt. Morgen muss ich mit meinem Sohn zum Psychologen, sonst trägt der noch einen Schaden davon". Hopp fiel bei diesen Schmähungen fast das Weinglas aus der Hand. Aber keine Sorge, Kumpel Nasen-Ötti war auch da und versprach, ein Gesetz dagegen zu erlassen.
Nächster Teil der Mission: Kaiserslautern und Aue mit runtergeziehen.

PS: Besonders beeindruckend sind die Früchte der hochgelobten Hoffenheimer Jugendarbeit, die sich gestern in drei Quotendeutschen ausdrückten. Daß die irgendwie alle aus der Jugendabteilung des VfB Stuttgart stammen, lassen wir aber mal lieber unerwähnt.

Billers
(Mart)





FCC | 17.04.08
Riesenchancen vergeigelt, Tabellenrechner eingemottet

Riesenchancen vergeigelt, Tabellenrechner eingemottet
uninspirierte Billers

(Mart)





FCC | 06.04.08
Pavel blieb tapfer, brauchte kein Zewa, dafür Braugold.

Pavel blieb tapfer, brauchte kein Zewa, dafür Braugold.
Der FCC verfolgte auch am Sonntag weiter den von uns ausgearbeiteten Klassenerhaltsplan, der ist ja schließlich beschlossene Sache und keen Ding.
Daran konnte natürlich auch die Truppe von Zewa- und Braugoldsponsorenbetreuerass Dotchev nichts ändern, denn die ersten Punktverluste sind erst in Augsburg eingeplant. Zwar dümpelte das Spiel in der ersten Halbzeit noch nach dem Motto Not gegen Elend dahin, aber immerhin reichte es zur 1:0 Führung für die Guten. Die eigentlich ziemlich kräpelig erwarteten Paderborner hatten bis auf ihren Arschlochsturm nicht viel aufregendes zu bieten.
Die zweite Halbzeit fing dann auch gleich gut an mit einem, naja, etwas glücklichen Elfer an, ging mit riesen-Konterchancen weiter (natürlich versemmelt) und hören mit einem abgerutschten Wernerschuss (abgerutscht, da ins Tor) auf. Aber so war das ja auch geplant.

Billers.
(Mart)





FCC | 30.03.08
Aufholjagd ist beschlossene Sache, Klassenerhalt keen Ding.

Aufholjagd ist beschlossene Sache, Klassenerhalt keen Ding.
Na das war ja mal ein herrlicher Tag in München. Schon kurz nach 7.00 Uhr machten sich die TiTANEN auf den Weg Richtung Kaiserklo, um nicht nur nicht 10 Minuten zu spä zu kommen wie letztes Jahr, sondern um vorher noch eine exklusive Führung durch Ulis Betonarena zu bekommen (natürlich nicht so eine normale Touriführung für Geld, sondern exclusiv  für uns *protz*)
Zum Schluss wurde dann noch ordentlich gespachtelt, um sich dann mit nem riesen-Ranzen in die Sonne zu brezeln. Und da der FCC auch noch ein ganz ordentliches Spiel machte und am Ende sogar noch gewann, konnte auf der Rückfahrt auch noch wieder gerechnet werden.

Billers
(Mart)





FCC | 23.03.08
Ostern neu erfunden, ist jetzt die Auferstehung des FCC.

Ostern neu erfunden, ist jetzt die Auferstehung des FCC.
Was früher das Comeback des langhaarigen Wasserläufers war, ist ab jetzt die Auferstehung des ruhmreichen FC Carl Zeiss Jena. Irgendwann steht dann in der heiligen Schrift, daß dieser Tag eine neue Ära einläutete.
Okay, für wen das jetzt unrealistischer und pathetischer Mist war, der hat unter Umständen recht, aber wer heute bei minus 20 Grad und Schnee seinen Hintern lieber ins EAS schob anstatt zu Hause gemütliche ein Hasenkeulchen zu verputzen, glaubt bestimmt auch an sowas. :P
Heute kam also mit greusslich Fürth der Angstgegner des FCC ins EAS, aber nach den vergangenen Wochen konnte selbst dieser Fakt die Erwartungshaltung nicht senken. Weniger als nicht vorhanden geht halt nicht. Dafür gestaltet sich der Auftakt ganz ordentlich, auch wenn vernünftiger Fussball auf diesem Rasen nur schwer zu spielen war. Daß Schnee in Jena im März liegen bleibt ist zwar irgendwie nur schwer zu erwarten, aber die Rasenheizung kann man auch schon mal ein bisschen früher einschalten.
Der schwere Boden kam aber wohl auch eher dem FCC zugute und nachdem Kirschstein Kandelaki in Kamikaze-Manier umsenste, gab der Schiedsrichter Elfer. Sachen gibts. Simak verwandelte wie immer sicher und der FCC Fan musste sich schon zum zweiten mal in Folge in einem Heimspiel an eine Führung gewöhnen.
Und um diesen jetzt eh schon viel zu langen Text abzukürzen springen wir einfach mal in die 97. Minute, als der Schiri abpfiff.
Der FCC hat jetzt also eine Mörderheimserie von 4 Punkten aus zwei Spielen, wenn jetzt Auswärts wieder was geht, ist der Klassenerhalt doch praktisch in Sack und Tüten, oder?

Die Bilder
.
(Mart)





FCC | 19.03.08
Pokalfight ohne Fight ist nicht Pokal, sondern Aus.

Pokalfight ohne Fight ist nicht Pokal, sondern Aus.
Gestern stand er also an, der große Tag für den FCC. Scharenweise Busse machten sich auf den Weg ins beschauliche Dortburg, einer Stadt, die ihren Namen einst wegen der vielen schönen Burgen in der Umgebung bekam, bevor sie wegen ihrer Hässlichkeit in Dortmund umbenannt wurde. Diese Fakten sind sicher dem ein oder anderen Geschichtsunkundigen nicht geläufig, wir haben gerne geholfen.
Nach elendig langer Anfahrt und Verkehrschaos konnte man noch gerade rechtzeitig den Dortburger Fussballtempel betreten und bekam einen ersten Eindruck, warum sich die einheimischen ständig und ungefragt einen auf ihre Südtribüne abrödeln. Aber Quantität ist nicht gleich Qualität und da zuviel rödeln bekanntlich blind und blöd macht, blieb auch von der Herrlichkeit der Gelben Wand nicht viel übrig. Ausser nach dem 1:0, der roten Karte und dem 2:0 war nicht viel zu sehen und hören.
Der sportliche Teil lässt sich leicht zusammenfassen, eine dürftige Dortburger Mannschaft hatte mit einem zahmen FCC nicht allzu viel Mühe. Die Chancen waren alle eher kläglicher Natur, während hinten ordentlich gepennt wurde. Ausserdem war von einem Pokalfight nicht viel zu sehen, wo war Kehls Beinamputation und die Todesgrätsche gegen irgendeinen anderen Hässlichfarbenen? Stattdessen Gelb-Rot für Schiribeleidigung. Bezeichnend. Aber Jan, den Schiri vollkäsen können wir viel besser, also lieber mal uns überlassen.
Nach dem Platzverweis konnte Dortburg das Spiel locker heimschaukeln und dem Narbenfressigen wuchsen keine neuen Furchen im Gesicht. Schade.

Billers
(Mart)





FCC | 09.03.08
Fussball ist doof, scheisse und beknackt, dazu noch elende Dackelkacke.

Fussball ist doof, scheisse und beknackt, dazu noch elende Dackelkacke.
nach dieser kurzen Einführung erstmal...

...Billers.

(Mart)





FCC | 02.03.08
Beschissen gespielt, beschissen worden

Beschissen gespielt, beschissen worden
Heute in Koblenz war make oder break-Tag und der FCC legte auch gleich los wie Emma. Schied verpasste in der ersten Minute das 1:0 nach einem Ziege-Schuss. Die nächsten 5 Minuten waren dann auch okay, aber was danach kam, hatte mit Zweitligafussball nichts mehr zu tun. Kein Ball kam mehr an, von Torchancen gar nicht zu reden. Zwischendurch machte Koblenz das 1:0 nach einem so unglaublich glasklaren Handspiel, daß selbst Stevie Wonder es gesehen hätte. Und Ray Charles auch, und das sogar aus seinem Grab. Aber sowas ist man ja gewohnt, also geht's einfach weiter. Also jetzt nicht mit Fussball vom FCC, sondern mit dem Fehlpassfestival. Zwischendurch gab's auch noch einen Tritt eines Koblenzers vor Holzners Schienbein, für sowas bekommen andere vier Spiele Sperre. Irgendwie rettete man sich aber noch in die Halbzeit und danach sollte Drehbuchgemäß alles besser werden. Wurde es auch, nur Tore sprangen nicht dabei rum. Das Simak bei seinem Pfostenschuss noch so unauffällig gerempelt wurde, daß es nun wirklich überhaupt nich mehr auffiel, passte zum verkackten Tag.

Wenigstens bescherte die Losfee Jones dem FCC noch ein Pokalhighligt in Dortmund vor hoffentlich 70.000 zahlenden Zuschauern.

(Mart)





FCC | 27.02.08
FCC unbegreiflich, Jubel orgiastisch

FCC unbegreiflich, Jubel orgiastisch
Der FCC hat diese Saison echt ne Menge zu bieten. Russendeals, Torwartpatzer, eklatante Heimschwäche. Usw usf. Aber ab und an gibt's ein paar tolle Highlights, die sich leider meistens auf den Pokal beschränken. So wie gestern.
Da kommt also das Zweitligakellerkind zum Deutschen Meister und war praktisch schon vor dem Anpfiff draussen. Das dachten scheinbar auch die Stuttgarter und erschienen größtenteils erst gar nicht zu diesem epochalen Pokalmeilenstein. Dann begann aber das Spiel recht gemächlich und irgendwie war plötzlich auch schon eine halbe Stunde rum, ohne daß Stuttgart irgendwas meisterwürdiges gezeigt hätte. Dafür spielte der FCC gut mit und nach einer gigantischen Ziegnerflanke machte es Werner besser als 15 Minuten vorher und versenkte den Ball mit seinem schütteren Haupthaar knapp neben dem langen Pfosten. Auch nach dem Rückstand versprühte Stuttgart den Elan eines Faultiers und der FCC hatte keine großen Probleme, den Vorsprung in die Pause zu retten.
In selbiger gab es scheinbar ein großes Dudu von Armin Veh und die folgenen 25 Minuten schleppten sich Träge dahin wie ein Trabant auf der Autobahn. Und als dann langsam an die große Sensation gedacht wurde, kam promt der Ausgleich. Und als eine halbe Stunde später wurde das Spiel schon abgehakt wurde, kam schon wieder ein Ausgleich. Der vom FCC. Gefolgt von einem gigantischen Torpogo. Danach konnte einfach nichts mehr schiefgehen.

Billers

(Mart)





FCC | 16.02.08
Drogenopfer Daum heult die ganze Woche rum, Bubischiri erhört sein Flehen und pfeift skandalöse Scheisse, Linienrichter sieht Abseits in der eigenen Hälfte, Roda Antar soll sich lieber im Eiskunstlauf probieren. Den fünfachen Rittberger in der Horizontalen hat er jedenfall sehr, sehr, sehr gut drauf.

Drogenopfer Daum heult die ganze Woche rum, Bubischiri erhört sein Flehen und pfeift skandalöse Scheisse, Linienrichter sieht Abseits in der eigenen Hälfte, Roda Antar soll sich lieber im Eiskunstlauf probieren. Den fünfachen Rittberger in der Horizontalen hat er jedenfall sehr, sehr, sehr gut drauf.
Nachdem wir gerade den Oscar für die längste und beste Überschrift eingesackt haben und man zu den gestrigen Vorkommnissen eh nichts mehr schreiben kann ohne sich sofort wieder aufzuregen, gibts jetzt gleich die Bilder.

Ganz herzlich (ehrlich...) begrüßen wir unsere Besucher aus dem fc-brett und wünschen gute Unterhaltung.

Die Bilder mit, ich muss alle warnen, fäkalienhaltigem Kommentar.

(Mart)





FCC | 07.02.08
Aufholjagd hat begonnen, ist wieder beendet.

Aufholjagd hat begonnen, ist wieder beendet.
Die Ergebnisse vom Wochenende ließen ja schon nichts gutes ahnen, denn der FCC war gegen Aachen verdammt nochmal zum Siegen verdammt. Dementsprechend begann er auch flott und kombinierte gut durchs Mittelfeld. Da aus dem Spiel heraus aber keine Tore fallen, musste wieder eine Ecke herhalten. Egal, 1:0. Aachen war bis dahin nicht auf dem Platz, aber mit dem ersten Torschuss kam natürlich auch wieder das erste Tor. Jena war geschockt und konnte zur Halbzeit froh sein, daß es noch unentschieden stand.
Die zeite Halbzeit lief lange Zeit auch nicht besser, nur daß Jena diesmal mit dem ersten richtigen Angriff, oder sagen wir besser mal Ecke, das Tor machte. Aber Vorsprung verwalten ist nicht so unser Ding und somit wurde die Alemannia eingeladen, ungestört durchs Mittelfeld zu kombinieren. Und warum dann noch in der Abwehr mühe geben, dort durfte sie gleich einfach mit durch.

Frustrierte Billers.

(Mart)





FCC | 26.01.08
Testspielflut im EAS

Testspielflut im EAS
FCC - VfL Wolfsburg 3:4 (3:1)

Am Mittwoch testete der FCC gegen die Bundesliga-Langweilertruppe des VfL Wolfsburg. Da hilft auch kein 40-Mann Kader, 15 südamerikanische Ballzauberer oder Felix Magath. Anscheinend war denen auch noch zu kalt und so trat der VfL auch recht lustlos auf, der FCC konnte nach Herzenslust kombinieren. Und ohne das Gesehene überbewerten zu wollen, waren dennoch ein paar optimistisch machende Sachen dabei. Um aber nicht totale Euphorie aufkommen zu lassen, wurde die zweite Halbzeit mit 0:3 hergeschenkt.

Die Billers vom Test.

FCC - Borea Dresden 1:0 (0:0)

Die Billers vom Test gegen Borea Dresden.
(Mart)





FCC | 17.12.07
"Fussball ist einfach"-Taktik klappt nicht immer

"Fussball ist einfach"-Taktik klappt nicht immer
mehr später...


...erstmal die Billers.
(Mart)





FCC | 09.12.07
Fussball ist einfach, 20 Minuten reichen.

Fussball ist einfach, 20 Minuten reichen.
Zum dritten mal in Folge war der FCC bereits klinisch tot, die letzten Zuckungen brachten aber irgendwie schlappe 7 Punkte, das sind immerhin mehr als in den 13 vorherigen Spielen zusammen. Auch wenn die Spielweise weiterhin für tiefe Falten auf der Stirn sorgt, die Punkte sind eingefahren und gut is.
Auch auf dem Betze schaffte der FCC es, sich praktisch selber in Rückstand zu bringen. Ziege mit laschem zwei-Schritte-Anlauf-Freistoss über das halbe Feld und pomadigem Nachsetzen inclusive artistischem Ballverstolperer leiteten das Unheil ein. Und wär das nicht schon genug, durfte Lautern in der 45. Minute dank Kraus' verpatzter Abwehr erhöhen. Gehört aber scheinbar alles zur "Gegner einlullen Taktik", denn ab der 60. Minute wird zurückgeschossen, und zwar drei mal.

Die Bilder.

(Mart)





FCC | 02.12.07
Fussball ist anders, gibt's nicht in Jena.

Fussball ist anders, gibt's nicht in Jena.
Obwohl, die abgespeckte Economy-Version könnte es doch gewesen sein. Deshalb gibt's auch nur einen Economy-Spieltext:
In einem grauenhaften Spiel besiegte ein gruselig schlechter FCC die am Ende noch schlechteren Auer mit 2:1.

Die Bilder

(Mart)





FCC | 11.11.07
Hoffenheim ist Plastemüll, gehört in die gelbe Tonne der Fussballgeschichte.

Hoffenheim ist Plastemüll, gehört in die gelbe Tonne der Fussballgeschichte.
Wenn eines heute bezeichnend war für die Situation des FCC, dann das Wetter. Trist, trübe und verregnet. Vor dem Spiel redete man sich alles noch schön mit "Jenaer Wetter" und daß solche Bodenverhältnisse wohl eher einer kämpferischen Truppe entgegenkommen und den Spielfluss der Rangnickschen Südamerikacombo stört. Kam natürlich wieder ganz anders. Der FCC in der ersten Hälfte gar nicht auf dem Platz und ließ die sonnenverwöhnten Sambajungs in Ruhe kombinierten. Die vergaßen gütigerweise aber das Toreschießen und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.
In der zweiten Halbzweit gab es, oh Wunder, ein paar gute Chancen für den FCC, die oh kein Wunder, versemmelt wurden. Und als dann Simak völlig sinnlos den Ball verlor, wars um den FCC geschehen. Der FCC hat damit seinen Beitrag geleistet, daß der Hoppsche Platikmüllverein vielleicht doch noch diese Saison aufsteigt. Die Bundesliga hat ein Hoffenheim verdient.

Die Bilder...
(Mart)





FCC | 08.11.07
Montagsspiel lief gut, mit dem üblichen Ende

Montagsspiel lief gut, mit dem üblichen Ende
Immerhin spielt der FCC nun wieder gut und verliert. Damit wären wir wieder da, wo wir am Anfang der Saison schon mal waren. Punktemäßig sind wir auch nicht viel weiter. Ist echt schon November?

Bilder aus Gladbach

(Mart)





FCC | 01.11.07
Pokalspiele sind gar nicht so übel, bringen Kohle und gute Laune

Pokalspiele sind gar nicht so übel, bringen Kohle und gute Laune
Nach langer Zeit konnte man wieder diesen echt selten gewordenen Ausdruck in den Gesichtern der Zeissfans sehen. Ihr wisst schon... wenn die Mundwinkel nach oben gehen und die Zähnchen rausgucken. Genau, Lachen nennt man das.
Vorher waren aber mehr als 120 nervenzerfetzende Minuten zu überstehen, die bis auf das glückliche Ende die bisherige Saison wiederspiegelten. Das erste Ding vom Gegner war drin. Man bricht sich vor'm Tor einen ab. Der Schiri war Grütze. Aber ausnahmsweise gesellte sich heute auch mal ein bisschen Glück dazu, als Müllers Elfer doch noch den Weg ins Tor fand und der von Reinhardt den in den Orbit. Und vielleicht war das nach dem negativen Knackpunkt Köln der positive für den Rest der Saison. Am Montag wartet ja auch nur Gladbach.

Pokalfightbillers.

(Mart)





FCC | 28.10.07
Heimspiele sind Mist, bringen keine Punkte.

Heimspiele sind Mist, bringen keine Punkte.
Auch gegen Freiburg schenkte der Club wieder vollkommen hilflos die Punkte her und wieder hatte man das Gefühl, daß der Gegner nur mit 50% gewann. Nach 25 vernünftigen Minuten war wieder Schluss mit lustig, der Rest das schon oft gesehene kopf- und planlose gebolze. Da bleibt dem geplagten Zeiss-Fan wohl nicht anderes übrig, als gepflegt Trübsal zu blasen. Nicht mal richtig aufregen konnte man sich, denn das Abseitstor war gar kein Abseits und der Elfer auch keiner. Da blieb einem ja nur noch übrig, Schlittes 15-minütige sportlichen Weiterentwicklung zu bestaunen. Und ihm zu gratulieren.  Mit Pfiffen. Es wird halt überall anders gratuliert.

Billers.
(Mart)





FCC | 22.10.07
Pa-, Pa-, Paderborn, da ham wir die Punkte verlorn'

Pa-, Pa-, Paderborn, da ham wir die Punkte verlorn'
Die Vorzeichen waren alle gut, es gab sogar der erfolgversprechende Tritt in einen ordentlichen Scheisshaufen. Genauso Trist wie die Tabellenkonstellation war das neblige Herbstwetter und das Lönsarena-Ambiente. Umso erstaunlicher, daß es nach 15 Minuten schon 2:1 für'n Club stand. Apropos stand: Das tat die Abwehr in der ersten Halbzeit überhaupt nicht, besonders über die mit einigem Abstand bewachte rechte Seite des Sportfreunds Günther segelte eine Flanke nach der anderen in den FCC-Strafraum. Und so durfte dann Paderborn sein Torkonto in der 32. Minute fast verdoppeln.
Die zweite Halbzeit lief dann so, wie man das ganze Spiel erwartet hätte: Es passierte nicht sehr viel. Die beiden größten Chancen versemmelte allerdings der FCC, zweimal schoss man die liegenden Verteidiger an anstatt zu lupfen und der Innenpfosten stand bei Kühnes Kopfball auch noch im Weg. Fuck

Triste Bilder aus Paderborn

(Mart)





FCC | 29.09.07
Kostenlose Würstchen auf FCC-MV

Kostenlose Würstchen auf FCC-MV
...dazu noch Kuchen, Schnittchen, Gulaschsuppe, Getränke und ein Trikot. Man könnte glatt meinen, der Club will was von einem. Nach ca 4 1/2 langen Stunden schritt man dann auch endlich zur Tat und stimmte mit 91% der Ausgliederung zu. Wie das passierte, darüber hüllt man am besten den Mantel des Schweigens und widmet sich dem Freibier. Prost.

Die unvermeidbaren Bilder
(Mart)





FCC | 27.09.07
Den ersten Sieg endlich eingefahren!

Den ersten Sieg endlich eingefahren!
Große Erleichterung gestern auf den zuschauertechnisch arg gelichteten Tribünen: Vollkommen verdient hat der FCC gestern seinen ersten Sieg eingefahren. Schön war's natürlich nicht anzusehen, aber sowas verlangt der hartgesottene FCC-Fan im Moment auch gar nicht. Wichtig waren nur die drei Punkte und die hatte sich die Mannschaft, die man gestern auch als eine solche bezeichnen konnte, auch wirklich verdient. Herausgespielte Chancen waren Mangelware, aber davon und auch von den Spielanteilen hatte der FCC ein paar mehr als der harmlose Gast aus Offenbach. Deshalb sprang auch endlich mal der Funke vom Platz auf die Zuschauer über, auch wenn der Schiri ein ordentlichen Anteil dran hatte. Aber drauf geschissen, die Punkte sind im Sack und sollen in den nächsten Spielen am besten vermehrt werden.

Die Bilder

(Mart)





FCC | 15.09.07
Talfahrt geht weiter

Talfahrt geht weiter
wegen Sprachlosigkeit erstmal nur die Bilder

(Mart)





FCC | 02.09.07
Mainz siegt dank Schiedsrichter.

Mainz siegt dank Schiedsrichter.
Und schon wieder gab's nix zählbares für den FCC... langsam wird das leider zur Regelmäßigkeit. Diesmal konnte der FCC allerdings von Glück reden, daß es zur Halbzeit gerade mal 0:1 stand. Zu deutlich waren die Mainzer überlegen, nach vorne ging praktisch nix. Aber warum soll man nicht auch mal in einem schlechten Spiel punkten? Das wäre jedenfalls möglich gewesen, schließlich köpfte Omo nach der ersten Ecke zum 1:1 ein. Wahrscheinlich wäre es dabei auch geblieben, wenn nicht der Schiedsrichter einfach mal einen indirekten Freistoss direkt verwandeln ließ und das Tor auch noch gab. Eine große Schlussoffensive gab's dann leider auch nicht mehr, allerdings vergab Werner eine 1000%ige, als er den bereits am Boden liegenden Torwart anschoss. Scheisse.

Die Bilder

(Mart)





FCC | 26.08.07
Da fehlen einem echt die Worte...

Da fehlen einem echt die Worte...
...also am besten gleich zu den Bildern.

(Mart)





FCC | 19.08.07
Erfolgloses Scheibenschiessen gegen St.Pauli

Erfolgloses Scheibenschiessen gegen St.Pauli

Das FCC-Tagebuch, Teil 1

St. Pauli oder das Tor ist zu klein

Hallo Fans. Ich melde mich hier mit meinem ersten Tagebucheintrag. Der Pressesprecher hat gemeint, es ist sicher ganz interessant zu erfahren, was die Spieler denn so über das letzte Spiel denken und nach interner Schnick-Schnack-Schnuck Ausscheidung ist die Wahl auf mich gefallen.
Gewonnen hat eigentlich Ilia Kandelaki, aber wer will schon alles Wichtige über seinen Goldhamster auf Georgisch lesen?

Na dann wollen wir mal. Das Paulispiel liegt uns allen und wie euch sicher auch noch schwer im Magen. Wenn ich damals schon in der Oberliga dabei gewesen wäre, hätte ich gesagt, das war wie ein Oberligaspiel: 90 Minuten Dauerbelagerung und am Ende kommt nix bei rum. 30:5 Torschüsse. Wobei, bereinigt nach Schüssen, die auch tatsächlich auf's Tor kamen, waren es vielleicht 10:1. Frösi, und der hatte natürlich gut lachen, meinte dann zu Tobias Werner: "Wenn es hier im EAS nichts mehr wird, in Lobeda-West gibt es einen Football-Platz. Das waren heute mindestens drei Field-Goals." Der fand das aber nicht so witzig und trat ihm beim 5 gegen 2 ordentlich auf den offiziell lädierten Zeh. Aua.
Aber woran hat's denn nun wirklich gelegen? Ich glaube, der Rasen war's.
Viel zu eben. Und ich habe nicht einmal "Jetzt klingelt's" von der Tribüne gehört. Oder RWE hat unsere Bälle verseucht. Hmmmmmmm... ich glaube, das war der wirkliche Grund. Muss mal dem Uwe bescheid sagen, daß er die ordentlich desinfizieren soll.
Der Trainer hat das Spiel natürlich auch analysiert und stellte so abwegige Thesen wie "mangelhafte Schusstechnik", "zu früher Abschluss" und "zu hektisch" auf. Herr Tapalovic erklärte, daß sowas mit ihm nicht passiert wäre, oder wer hat noch ein Tor der Woche vorzuweisen? Fröhlichs Einwand im breiten Sächsich verstand leider wieder niemand.
Nun geht es nach Köln zu den schunkelnden Pfaus. Ich meld mich dann wieder und erkläre, woran es diesmal gelegen hat.

Grüße, euer XXX

Bilder der St.Pleite.

(Mart)





FCC | 12.08.07
Und jährlich murmelt das Grüßeltier.

Und jährlich murmelt das Grüßeltier.
So muss es halt kommen, wenn man sich von den Schwiegereltern zum Fussball kutschen lässt - man landet im Heimblock. Aber wenigstens gab es keine Kommentare nach ca 6 Minuten und so konnte man sich in Ruhe ausmalen, wie dieses Spiel denn ausgehen möge... Aber dann waren auch schon 15 Minuten rum und Aachen schickte sich an, auch mal eine Chance zu vergeben. Und das der liebe Fussballgott Sprüche der Einheimischen wie "Gegen wen wenn nicht gegen Jena" oder "die spielen jetzt schon auf Zeit, damit die keine Packung bekommen" sofort bestraft, konnten sich eh nur echte Fussballkenner denken. Apropos Fussballkenner: Ein solcher hatte den 0:2 Rückstand nach 6 Minuten sofort und ohne sich die Situation schönzureden als taktisches Mittel erkannt: Aachen erst mal austoben und zwei Tore schießen lassen, damit sie sich zu sicher fühlen. Oder er dachte an das Spiel in Offenbach. Oder er hatte schon zuviel intus. Tja, und nach 28 Minuten war es dann soweit, er FCC kam zum Anschlusstor und hatte fortan die Partie im Griff. Der einsame Torschei in Block X verhallte ohne Reaktion.
Die zweite Halbzeit sah dann auch nicht groß anders aus und die Aachener wurden langsam doch recht ruhig. Erst recht nach 76 Minuten, als Petersen das 2:2 köpfte. Vielleicht interpretierten die Aachener in Block X das "Jaaaaaa" irgendwie als Ausdruck des Frustes. Fazit: Prima, mal von den ersten 20 Minuten abgesehen.

Bilder aus Aachen

(Mart)





FCC | 05.08.07
Im Pokal locker weiter

Im Pokal locker weiter
...

Pokalbilder
(Mart)





FCC | 10.07.07
Testkick gegen Tiflis in Rudolstadt

Testkick gegen Tiflis in Rudolstadt
Das hat sich ja wirklich gelohnt, gestern nach Rudolstadt zu eiern und diesen Kick gegen Tiflis zu bestaunen.
Das fing mit der Anfahrt an, ging über das dünne Spiel weiter und hörte mit dem Regen auf. Dazwischen gab's aber immerhin ein paar gute Aktionen, das sollte man vielleicht etwas ausbauen und den Leerlauf drumrum weglassen. Aber wie sagte schon Sokrates (oder war's Schopenhauer?): Testspiele sind Pillepalle. Deswegen sollten die Spiele gegen namhafte Vereine am besten alle verloren werden, dann klappts auch in der Liga.

Die Bilder vom Testspiel

(Mart)





FCC | 27.06.07
Die langerwartete PK...

Die langerwartete PK...
... war dann doch nicht so der Bringer. Richtig neues wurde auf jeden Fall nicht verkündet, mal abgesehen vom Abgang Schlittes (zu erwarten) und Thielemanns Transfer nach Cottbus. Nett war natürlich der Anblick der neuen Trikots, der über so manchen Monolog äh... Länge der PK hinweghalf.

Die Bilder incl. neuem Trikot

(Mart)





FCC | 22.05.07
Nie mehr nach...

Nie mehr nach...
...erm...Haching!
Meine Fresse, was war das für ein Tag! Nachdem wohl jeder schon die ganze Woche ein nervliches Wrack war, potenzierte sich das am Sonntag noch. War die Hinfahrt noch ganz gemütlich, wurde es dann spätestens am Einlass richtig übel. War's der Angstschweiss oder doch die Sonne, jedenfalls lief die Suppe in strömen vom Körper.
Ab Anpfiff ging dann sowieso nix mehr. Total paralysiert verfolgte man das Geschehen auf dem Rasen, wenn man nicht nach Zwischenständen fragte oder zur Uhr guckte. Hansa führt, das war doch schon mal was. Pünktlich in der 33. Minute auch das 1:0 für den unsterblichen Club, das klappt ja fast in jedem Auswärtsspiel. Pause... Durchatmen.
Die ersten 25 Minuten nach der Pause waren die reinste Hölle... aber ausgerechnet Tapalovic erlöste die 10.000 Jenafans. Meine Fresse. Fünf Jahre gealtert für einen Klassenerhalt!

Die Bilder vom Klassenerhalt!

(Mart)





FCC | 15.05.07
Die Hoffnung usw....

Die Hoffnung usw....
Das war leider nix halbes und nix ganzes am Sonntag gegen Kaiserslautern - jetzt steht uns eine Woche des Rechnens und ausklamüserns bevor.
Der Punkt selber war vollkommen verdient, wenn letztendlich doch etwas glücklich. In der Schlussphase überboten sich die Kaiserslauterer gegenseitig im danebensemmeln. Da war der FCC wieder mal total platt und konnte selber keine Akzente mehr setzen.
Nächsten Sonntag ist dann wieder Hoffen und Bangen angesagt.

Die Bilder.
(Mart)





FCC | 28.04.07
Verdammte Dackelkacke

Verdammte Dackelkacke
Gelabber folgt nach ein paar Frustbierchen...

Bilder gibt's aber schon jetzt.
(Mart)





FCC | 23.04.07
Sieg beim Jammerwessi

Sieg beim Jammerwessi
Faul, wie wir nun mal sind, machten wir uns nicht auf die 650 km-Fahrt ins beschauliche Breisgau, sondern besuchten in Anbetracht der zu erwarteten Klatsche das Irish Pub, um hinterher die Pleite mit 5-6 Bier schönzusaufen.
Als das unerträgliche lange Freiburg- und WsF Schwanzgelutsche (Vorberichterstattung) überstanden war, konnte es dann auch mal endlich losgehen mit Fussball. Die ersten Minuten vorbei und es stand immer noch 0:0. 10 Minuten vorbei, 0:0. Der geplagte Zeissfan frohlockte, vor allem weil sich die Truppe kombinierenderweise dem Freiburger Strafraum näherte. Gleich ist Halbzeit, und immer noch 0:0. 39. Minute, gaaaaaaaaaanz klar Handspiel des TWs vor dem Strafraum. Naja, doch nicht. Egal, Freistoss drin, orkanartiger Jubel. Die Führung in die Halbzeit gerettet, erst mal wieder den Puls auf Normalmaß runterregeln und die Pumpe durchschnaufen lassen.
48. Minute, Iashvili aus 11 Metern frei, bolzt aber nur lasch Lohmeier an. 50. Minute, Iashvili aus 11 Metern frei, bolzt aber nur lasch Lohmeier an. Der Elfer war natürlich keiner, aber das erwähnt Finke hinterher nicht. Ein paar Minute später: Fiete luchst einem Freiburger den Ball ab und wird übel plump im Strafraum gefoult. Elfer! Voigt schießt, das ist doch nicht zu fassen, 2:0 für Jena. Die Gedankenspiele über drei Punkte in Freiburg werden nach einer Minute jäh unterbrochen, als das 1:2 fällt. Panik, Herzkasper... zur Beruhigung erst mal eine Cola ordern. Zwischen der 60. und 75. Minute steht die Zeit still, die Minuten kriechen nur so vor sich hin. Freiburg versemmelt und Jena lässt sich auch mal wieder vor dem Tor sehen. Dann nur noch zwei Minuten, eine Minute, abpfeeeeeeeeifeeeeeeeen! Aber was macht Werner da, der lupft den Ball ins Tor, wie geht das denn? Einfach nur geeeeeeeeil!
Das schlimmst am Spiel aber der Kommentator, der wohl mit Wir sind Finke-Shirt auf der Tribüne saß. Was der an Toren für Freiburg herbeireden wollte, war nicht mehr feierlich. 10 Minuten vor Ende: "Wenn jetzt das 2:2 fällt, geht es vielleicht 5:2 aus".
Hinterher durfte Finke und sein Breisgauballett dann auch noch ein bisschen rumheulen. Scheen!

(Mart)





FCC | 17.04.07
Die Hoffnung lebt noch...

Die Hoffnung lebt noch...
Nachdem in Fürth der Abstieg schon fast besiegelt war und in der Zwischenzeit der Trainer gewechselt wurde, gelang dem FCC gestern mal wieder ein Sieg.
Die Hässlichfarbenen konnten oder wollten in der ersten Halbzeit nicht, der FCC dominierte klar. Und anders als sonst schoss der FCC auch mal ein paar Tore - erst Zimme nach verunglückter Abwehr und dann Schlitte nach toller Vorarbeit von Kühne.
Die zweite Halbzeit wurde dann runtergespielt, ohne daß Aue zu irgendwelchen Chancen kam. Etwas hektisch wurde es dann in der Schlussphase, als es natürlich den Anschlusstreffer und aus irgendwelchen Gründen noch drei rote Karten gab - die standen wohl im "Ost-Derby" Drehbuch.

Genug geseier, hier sind die Bilder.

(Mart)





FCC | 01.04.07
Zu dämlich

Zu dämlich
Blabla folgt...

Die Bilder

(Mart)





FCC | 17.03.07
Hässlich, hässlich, hässlich.

Hässlich, hässlich, hässlich.
...und eigentlich fing es so schön an mit ein bisschen Sightseeing in Koblenz, eine der hübscheren Städte in Deutschland.
Aber eh man sichs versah war man im Stadion uns wurde nach äußerst ergiebiger Abtastorgie Zeuge eines der wohl schlimmsten Zweitligaspiele aller Zeiten. Nach vorn ging bei Koblenz nicht viel und bei Jena gleich gar nichts. Koblenz (wie erwartet) nur nach Standards gefählich, die ihnen vom Schiedsrichter nach gutdünken zugeschustert wurden. Jena bekam zwar ab und an auch mal einen Freistoss, aber bevor es den gab, musste einem Jenaer da schon fast der Kopf weggetreten werden wie in Minute 29, als Tieku van Steensel in Karate-Kid-Manier umtrat. Für diesen Mordanschlag gab es natürlich nur Gelb und Pfiffe aus dem Publikum, aber über sowas braucht man sich nicht mehr aufregen. War der Tieku früher mal Kindersoldat oder warum versucht der, van Steensel umzubringen? Möge diesem Arschloch der Fuss abfaulen. Zu allem Überfluss wurde van Steensel beim Abtransport noch fallengelassen, meine Güte, nur Dilettanten und Arschlöcher.

Gute Besserung, Leen!

Über die zweite Halbzeit braucht man gar nichts schreiben, die lief genauso wie die erste.

Prima Bilder vom Gruselkick.



(Mart)





FCC | 11.03.07
With a little help vom schwarzen Mann

With a little help vom schwarzen Mann
Heute gab's für den FCC nicht viel zu holen gegen den KSC. Bereits nach zwei Minuten stand's mal wieder 0:1 - hat sich wohl noch nicht bis Jena rumgesprochen, daß man die Karlsruher nicht so unbedrängt abziehen lassen darf. Ein paar brenzlige Situationen gab es dann noch zu überstehen, dann kam Jena - Zimme mit dem 1:1. Als man sich schon auf die Pause einrichtete, fiel das 1:2 nach einer Ecke. Alle spielten auf Abseits, nur Fröhlich am Pfosten nicht. Scheisse.
Nach der Pause verwaltete der KSC das Ergebnis und ließ den FCC kommen, der vor'm Tor nur viel zu umständlich war. In der Folgezeit spielte sich nun auch der Schiedrichter und vor allem sein blinder Tribünenassi in den Vordergrund und protegierten den KSC zum Sieg. Der hatte das eigentlich gar nicht nötig, wie man beim 1:3 sehen konnte (obwohl, dieses Tor fiel nur durch zweifache Hilfe der Schiris...). Schnell und präzise in die Spitze, die mit Abstand beste Truppe dieses Jahr.

Bilder vom Karlsruhekick


(Mart)





FCC | 24.02.07
Die geilsten ersten 15 Minuten seit Türkiyemspor '94

Die geilsten ersten 15 Minuten seit Türkiyemspor '94
...damals stand es auch nach 13 Minuten 3:0. Der Endstand anno dazumal war übrigens 7:0, aber heute ist man ja auch mit einem 3:1 zufrieden. :p
Nach dieser unglaublichen Anfangsphase passiert nicht mehr viel, der FCC spielte die restlichen 80 Minuten locker runter. Umso bitterer eigentlich, daß man sich in noch einen Verletzten und eine gelb/rote Karte einhandelte. Aber was wär das auch für ein langweiliges Spiel, wenn man nix zu meckern hätte?

An den Bildern gibt's jedenfalls nix zu meckern.

(Mart)





FCC | 21.02.07
Fotos, Fotos, Fotos.

Fotos, Fotos, Fotos.
Nach dem Bilderdebakel von Paderborn gibt's jetzt unfassbar spannende Fotos vom heutigen Nachmittagstraining. Ich sach nur hohes Niveau!

Dolle Trainingsbilder.

(Mart)





FCC | 19.02.07
Das war die Wende™ ²!

Startet der FCC jetzt wirklich eine kleine Serie? Die Voraussetzungen am Sonntag waren jedenfalls ideal: Knorschts Schnürsenkel gerissen, ich in die Scheisse getreten, dazu unser Fluch aus dem Hinspiel - da konnte praktisch nix schief gehen.
Das Spiel war dann erwarteterweise recht grottig, was zum großen Teil auch an der Heimmannschaft lag, die jeden Angriff mit einem Ball in Höhe der über das Stadion verlaufenden Strommasten begann. Die FCC-Abwehr incl. des Torhüters stand aber wieder gut, und da Wachser vorne einen reinmurmelte, hatte der Club dieses mal das bessere Ende für sich. So kanns weitergehen!

Bilder folgen eventuell.

Pa, Pa, Paderborn, da hab ich mein Herz verlorn, Bie, Bie, Bielefeld, da habe ich ein Bier bestellt.

(Mart)





FCC | 12.02.07
Das war die Wende™! + Testspiel

Das war die Wende™! + Testspiel
Wie von uns bereits angekündigt kam gestern gegen Essen die große Wende, auch wenn das eigentlich eine Woche zu spät war - aber wir wollen ja nicht pingelig sein
Der FCC zeigte in Person von Voigt und Maul gleich zu Beginn mit ein paar rustikalen Aktionen, wer Herr im Hause ist. Damit war die Marschroute für das Spiel vorgegeben und das klappte in der ersten Halbzeit auch richtig gut. Aber wenn du Scheisse am Fuß hast, gehen selbst die klarsten Dinger nicht rein - ausser natürlich die Kopfbälle mit den Hinterkopf, aber das hatte Oswald gegen Offenbauch auch geschafft.
Die zweite Halbzeit war dann eine Kopie vom Fürth-Spiel, der FCC ließ sich von einem bis dahin harmlosen Gegner hinten reindrücken und bettelte förmlich um den Ausgleich. Daß der nicht fiel, lag am bärenstarken Lomaia - bisher kein Fall für's Rohdiamatenzimmer. Das erlösende 2:0 war dann eine Co-Produktion der starken Einwechsler Güvenisik und Holzner. Fiete brauchte nur noch den Kopf hinhalten und die Pille war drin.

Die Bilder vom Abstiegsschlager.

Testspiel gegen Chemnitz

Am Dienstag Nachmittag gab's das nächste Schmankerl, ein Testkick gegen Chemnitz. Nach 90 "abwechslungsreichen" Minuten stand es 1:0 durch einen Elfmeter, den Günther - ich will lieber nicht sagen, wie er es getan hat, sonst wird der Fussballgott wieder böse - herausholte. Es spielte ein wüster Mix aus erster und zweiter Mannschaft incl. Ziegner, der aber die gesamten 90 Minuten sehr blass blieb. Es dauert wohl noch ne Weile, bis wir den "alten" Ziege wiedersehen.

Die Bilder vom Testschlager.
(Mart)





FCC | 05.02.07
Haste Scheisse am Fuß...

Haste Scheisse am Fuß...
haste Scheisse am Fuß! Fragt mal den Rose!

Was ist daß wieder für ein Stuss
daß sich alles reimen muss?
Klar sind zwei ganze Tage Kölle
für'n Verstand die reinste Hölle!

Überall nur Köln-Proleten
und bekloppte Faschings-Feten.
Auch wenn das Karneval dort heißt
und sich mit dem Versmaß beißt.

Mit Hirnschwund muss man nun bezahlen
dazu die erlitt'nen qualen.
Überall und weit und breit
kölsche Überheblichkeit.

Wir waren eh zum Fussball da
und nicht nur für's Ufftata.
Im Stadion der Rhein-Energie
erblickten wir das Hennes-Vieh.

Die blöden Kölner um uns rum
machten wir natürlich dumm.
Danach ging es auch sofort
los mit tollem Fussballsport

Vorne haperts mit den Toren
gut gespielt und doch verloren
Und zu allem Überfluss
wieder kurz vor Toreschluss

Für den Superschiri Kempter
gab's ganz ohne lahme Ämter
vom Meier einen dicken Scheck
- der erfüllte seinen Zweck.

Diesem Büttenredenwahn
ziehen wir sofort den Zahn!
Ich höre ja schon auf zu reimen
und es gibt jetzt hier die Bilder.

(Mart)





FCC | 29.01.07
Scheisse continues

..
(Mart)





FCC | 22.01.07
Scheisse³

Scheisse³
Na herrlich, da geht das so weiter wie im letzten Jahr...
Nach 20 guten Minuten (ohne Tor...) das übliche: Der Gegner macht das 1:0. Eine Flanke von außen, der Stürmer hält den Fuss hin, der Torwart hat sich längst für die andere Ecke entschieden. Fein. Das 2:0 war noch schöner anzusehen: Flanke von außen, weit und breit kein Offenbacher, Person und Oswald werden sich nicht einig, 0:2. Nach so vielen Versuchen haben wir's endlich geschafft, das erste richtige Eigentor der Saison. Leute, das war die Wende! Nun gibt's nur noch zu Null.
Nach der Pause kurz Hoffnung, als Vogt das 1:2 schoss - nun haben also sogar zwei Neuzugänge getroffen. Die währte aber nur kurz, weil die Abwehr nach einem langen Ball pennte, Person sich beim ersten Arschwackler Türkers auf den Hosenboden setzte und dann nicht mehr hinterherkam. Ab der 59. Minute der Club sogar in überzahl, aber ausser ein paar hohen Bällen aus dem Halbfeld kam nicht viel bei rum. Das 2:3 kurz vor Schluss war ein Elfer, immerhin, die sind alle drin. Als dann vielleicht noch zwei Minuten zu spielen waren fasste Werner sich ein Herz und flankte den Ball unbedrängt Richtung Innenstadt. Gute Nacht.

Die Bilder.

(Mart)





FCC | 17.01.07
Trainingslager Side

Trainingslager Side
Der Vollständigkeit halber auch in den News:

Alles (News vom Pressesprecher, Infos, Skandale und vielleicht auch ein paar Bilder) gibt's ausfühlich im Trainingslagerblog.

(Mart)





FCC | 17.12.06
Scheisse²

Scheisse²
Mit einer absoluten Notelf gab's für den FCC auch gegen Augsburg nix zu holen. Im ziemlich dünn besetzten Angriff ging gleich mal gar nix, weil De Napolis versprechen wohl eher ein Versprecher war - aber es kamen ja auch keine vernünftigen Bälle. Aus dem deprimierenden Treiben auf dem Rasen taten sich nur Holzner und Wachsmuth positiv hervor... um nicht noch mehr Worte verlieren zu müssen, hier mal die...

...Fotos

(Mart)





FCC | 03.12.06
Scheisse

Scheisse
Ich dachte, ich geh heute zum Fussball, aber irgendwie war ich da auf der falschen Veranstaltung.

Bilder eines grausigen Spiels

(Mart)





FCC | 25.11.06
Auffen Sack in Duisburg

Auffen Sack in Duisburg
In der wohl weltweit größten Aral-Tankstelle (zumindest optisch) gab's für den FCC nich viel zu holen. Alle potentiell guten Vorsätze waren schon nach 5 Minuten für den Arsch, als Kurth von Jenaer Abwehrspielern unbehelligt einschieben dufte. Immerhin konnte man zu diesen Zeitpunkt noch hoffen, daß es sich hier wohl einfach um eine Kopie der siegbringenden Freiburgtaktik handelt, aber nach 29 Minuten war das wohl eher die klatschenbringende Auetaktik.
In der zweiten Halbzeit ließ der MSV den FCC dann ein bisschen mitspielen, es sprangen sogar ein paar Chancen dabei raus, die aber allesamt kläglich vergeben wurden. Wie man das richtig macht, zeigte Grlic, der den Ball aus 30 Metern ins Tor droch. Ich hoffe, die Jenaer haben sich das genau angeguckt... weil mehr als zugeschaut haben sie in dieser Szene mal wieder nicht.

Auwärtspleitenbilder

(Mart)





FCC | 22.11.06
FCC - Freiburg hat Nachspiel

FCC - Freiburg hat Nachspiel
Nicht nur bei der sonntagmorgendlichen Plauderei im DSF wurde das Spiel erwähnt, auch die multimediale Erweiterung einer (un)bekannten Boulevardzeitschrift widmet dem Spiel eine ausführliche Seite.

Alles weitere dazu hier.

Ach ja, das muss man scheinbar erwähnen: Vorsicht, Satire...

(Mart)





FCC | 18.11.06
Das Ende einer ganz beschissenen Woche.

Das Ende einer ganz beschissenen Woche.
Die Mannschaft kann mit einer Halbzeitführung nicht umgehen, das hat das Spiel gegen Fürth gezeigt: Das erste mal überhaupt lag man zur Pause vorne und schon ging überhaupt nix mehr. Die ganze zweite Hz ließ man sich in die eigene Hälfte drängen und brachte kaum Entlastung zu Stande. Und in der 90. kam das, was kommen musste.
Das ein 0:2 zur Pause auch nich so optimal ist, zeigte sich dann in Aue... lieber mal den Mantel des Schweigens drüber.
Optimal ist scheinbar ein knapper Rückstand wie gegen Finkes Heulsusentruppe aus Freiburg, da lässt sich mit Kampf und Einsatz das Spiel noch umbiegen, besonders wenn der Gegner am liebsten aseptischen Kombinationsfussball (möglichst ohne Körperkontakt) spielt.
Hinterher ist da das Gejammer natürlich groß, da wird angesichts der aufgeheizten Atmosphäre von gesellschaftlichen Problemen fabuliert, obwohl keiner der schwarzen Spieler rassistisch beleidigt wurde, sich über mangelndes Fairplay beschwert, obwohl man selber endlos auf Zeit spielt und gelbe Karten fordert. Jeder blamiert sich eben so gut er kann...

(Mart)





FCC | 28.10.06
Wackersteine...

Wackersteine...
Das war gestern wohl ne ganze Lawine an Wackesteinen, die dem geplagten FCC-Fans da gestern von den Herzen fielen... uffz.
Hatte man schon vor dem Spiel ein Scheissgefühl (obwohl man wirklich alles für den Erfolg getan hatte: Aufstiegsschal um, H&M-Unglückpulli im Schrank gelassen, alte Zweitliga-Erfolgstrikots angezogen usw... man ist ja nicht abergläubig...), bestätigte sich das dann auch noch auf dem Spielfeld:
der FCC unglaublich verunsichert, kein Pass kam an und die Abwehr wackelig wie eh und jeh. Diesmal hatte man wenigstens eine Portion Glück, da Koblenz das Tor nicht traf. Erst ab Günthers Blütgrätsche nach seinem Grottenpaß wurde es besser - bis zur Halbzeit passierte allerdins nichts mehr (über das, was in der Halbzeit passiert, hüllt man am besten den Mantel des Schweigens - und vergisst es gaaaanz, ganz schnell).
Dann kam der Regen und auch ein verwandelter FCC - endlich wurde richtig gekämpft, gerackert und ordentlich am Mann gestanden. Und endlich gab's dann auch mal ein 1:0, und oh Wunder, sogar ein 2:0. Ufffffffz.

Endlich wieder mal ein Sieg!

(Mart)





FCC | 16.10.06
ein ganz beschissenes Wochenende

ein ganz beschissenes Wochenende
Wegen beschissener Laune folgt doch kein Text mehr. ;)

Bilder, wenn sie denn jemand sehen mag...

(Mart)





FCC | 02.10.06
Zehntausend Jenafans (schalalalala)

Zehntausend Jenafans (schalalalala)
Das war nun wirklich ein Erlebnis, über 10.000 Jenaer mach das Spiel im Schlauchboot zu einem Heimspiel... Groß.
Sportlich gab es dagegen keinen Grund zur Freude, der FCC lieferte eine schwache Vorstellung ab und wird es in dieser Form gegen Unterhaching sehr schwer haben, einen Sieg einzufahren. Mehr gibt's dazu nich mehr zu sagen, liest ja eh keiner. :p

Ulis gekaufte Plüschis gegen Jena

Testspielsieg in Bautzen

Zu "bejubeln" gab's dann am Freitag auch was: Der Club gewann ein Freundschaftsspiel bei Budissa Bautzen mit 4:1. Erik war sich nicht zu fein und hat zu diesem Spiel einen kleinen Bericht geschrieben.

Bilder und Bericht aus Bautzen
(Mart)





FCC | 24.09.06
The Return of Ekeltruppen

The Return of Ekeltruppen
Sowas hat man seit dem Auftritt von Preussen Münster im EAS nicht mehr gesehen: primitivster Fussball der Marke hinten dicht, lang und weit durch's Mittelfeld und vorne mal sehen. Dazu noch eine Prise Gehacktes kombiniert mit Theatralik, Schauspielkunst und erstaunlichen Handballanlagen.
Der FCC ist aber leider nicht die Truppe, die solche Künstler humorlos mit Null Punkten nach Hause schickt, aber immerhin hat man diesmal nicht verloren.
Die erste Halbzeit war ingesamt relativ ereignis- und chancenlos, allerdings erstaunte die relaxte Gangart des Schiris. Leider ist "durchgehen lassen" gegen solche Ekeltruppen immer das falsche Mittel und so gab es in der zweiten Halbzeit einen Aufreger nach dem anderen, die man jetzt im einzelnen gar nicht mehr aufzählen kann. Besonders haften blieb aber das Handspiel eines Paddelborners (eines von vielen...), der damit den Spielzug zum 0:1 einleitete. Mit einem seiner wenigen lichten Momenten schaffte Sykora aber wenigstens noch das 1:1...

Die Bilder von elf tapferen Jenaern gegen Paderborner Gehacktes plus Schiri.

(Mart)





FCC | 16.09.06
Den Schalk im Nacken.

Den Schalk im Nacken.
Was für ein Wahnsinn in Essen - so eine Achterbahn der Gefühle ist echt nicht gut für die Pumpe.
Immerhin ging es ähnlich gut los wie gegen Köln, schon nach 5 Minuten führte der FCC durch eine blitzsaubere Ecke. Aber genauso schnell war die Führung auch wieder weg, einmal patzte Person, das zweite mal wurde er mit angezogenen Knie und den Händen vorraus von Löbe umgehauen. Nicht nur in dieser Szene hatte der FCC den Schiedsrichter Schalk im Nacken.
Nach der Pause ging's gleich beschissen weiter, nach einem plumpen Schubser von Maul und eines theatralischen Fallers des Esseners gab's Elfer, das 3:1. Ein paar Minuten später stand es dann plötzlich 4:3 (die Aufzählung der Tore erspar ich mir), ehe Helbig mit einem Kracher das 4:4 besorgte. Diese Aufholjagd mit genialen Toren wäre aber fast umsonst gewesen, aber Person holte in der letzten Sekunde einen Schuss sensationell aus dem Eck. Uffz.

Bilder aus Essen, einer Jenaer Kneipe und der 11 Freunde-Lesung.

(Mart)





FCC | 26.08.06
Die schunkelnden Pfaus gerupft! (+Pokal)

Die schunkelnden Pfaus gerupft! (+Pokal)
Wie geil ist das denn? Der 6-Mio FCC hat einfach mal den 35-Mio FC (oder "nur" 17 Mio, is ja auch wurscht) mit 3:2 nach Hause geschickt und damit völlig überraschend den ersten Zweitligadreier eingefahren.
Gleich nach zwei Minuten das 1:0, als der FCC endlich mal Glück mit einer Standardsituation hatte - Schlittes Flugkopfball war ja einfach nur geil!
Das der FC Kölle aber auch was auf dem Kasten hat, zeigten dann die folgenden Minuten: etliche Großchancen und dann noch zwei Buden, da konnte einem himmelangst werden. Zum Glück senkte sich aber Werners abgefälschter Schuss über den Kölner TW und alles war wieder gut, abgesehen vom nicht nur zahlenmäßig blamablen Auftritt der Kölner Fans, die nicht viel mehr als "Westdeutschland" und "Ich hasse Ostdeutschland" auf die Reihe brachten.
Irgendwann war dann Halbzeit und irgendwann machte Schlitte seine zweite Bude und viel mehr weiß ich dann auch nicht vom gestrigen Tag... :p

Die Bilder vom Punktspiel

Die Bilder vom Pokalspiel
(Mart)





FCC | 19.08.06
...und weiter geht's mit der Lernphase...

...und weiter geht's mit der Lernphase...
Heute hat der FCC gesehen, wie man mit ein paar einfachen Pässen schnell vor dem Tor ist... zum Glück waren die Braunschweiger im Angriff aber zu Blind und machten aus ihren geschätzten 13 Chancen kein Tor.
Der FCC dagegen übernervös, unzählige grauenvolle Ballannahmen, Fehlpässe und Rutscheinlagen zerstückelten das Spiel. Vorne wurden die Bälle nicht gehalten und im Mittelfeld klafften riesen Lücken - das kann also nur besser werden.

Die Bilder der Nullnummer

(Mart)





FCC | 12.08.06
Lehrgeldzahlung mit Punkt belohnt.

Lehrgeldzahlung mit Punkt belohnt.
Gestern ging's los und nach 8 langen Jahren Abstinenz (wer erinnert sich nicht gerne an Lindner, Bärwolf und Co?) darf man wieder Zweitligaluft schnuppern. Der FCC brauchte auch ein paar Minütchen, um in der Liga anzukommen, spielte dann aber gleich richtig gut mit. Als netter Gast und Aufsteiger hatte man aber auch zwei Gastgeschenke mit dabei und legte den Offenbachern die Tore praktisch selber auf. Mit etwas Glück rettete sich der Club in die Halbzeit und nicht nur wegen des Platzregens standen die FCC-Fans wie begossene Pudel da. *pling* Heiko Weber hatte aber dank des Gewitters ein paar Minütchen mehr Zeit, den Spielern die Köpfe zu waschen *pling* und so kam der FCC wie verwandelt aus der Kabine. Nach dem schnellen Anschlusstor durch Helbig kam Offenbach kaum noch aus der eigenen Hälfte und völlig verdient gelang dem Club noch der Ausgleich.

Die Bilder vom gelungenen Auftakt
(Mart)





FCC | 01.08.06
Die "neue" Anzeigetafel

Die "neue" Anzeigetafel
Jetzt wird's Ernst, der "Neubau" der Anzeigetafel hat begonnen. Aber bevor die neue Videowand eingebaut werden kann, muss erstmal der alte Krempel ausgeräumt werden - die Lampen, die einst das 4:0 gegen Rom anzeigten, sind nicht mehr. ;)
Bis zum Ende nächster Woche wird wohl alles fertig sein.

Die Bilder vom Umbau
(Mart)





FCC | 04.07.06
Trainingsauftakt beim FCC / Testspiele

Trainingsauftakt beim FCC / Testspiele
Die ominöse Liste!
Während die WM noch läuft, geht beim FCC bereits die Vorbereitung auf die neue Saison los.
Bis auf Hähnge sind alle Leistungsträger des letzten Jahres weiter am Start, hinzu kommen die Neuzugänge Fröhlich, Günther, Helbig, Güvenisik, Pagano und die Heimkehrer Paul und Wittke.

Bilder vom Trainingsauftakt (inkl. Liste. ;)

Testspiele:

Rothenstein - FCC 1:12
FC Sachsen - FCC 1:4
Schumann-Cup
(Mart)





FCC | 27.05.06
Müder Saisonausklang in Oberhausen

Müder Saisonausklang in Oberhausen
Der ehemalige Vorlesgott.
Das war heute mal wieder eine richtige Sinnlostour. Bei strömenden Dauerregen quälte man sich an den Niederrhein, um ein völlig bedeutungsloses Spiel zu sehen. Als dann noch die Nachricht kam, das Hähnge nach Rostock geht, war die Laune gleich ganz im Arsch.
Das Spiel selber war aber halbwegs unterhaltsam, es gab reichlich Chancen auf beiden Seiten. Und da Jena keine seiner 25 handgezählten Hochkaräter nutzte kam es, wie es kommen musste: Der Gastgeber durfte zum Abschied noch mal Jubeln.
Nach dem Schlusspfiff weinte nicht nur der Himmel, sondern auch Manai hemmungslos. Aber er bekam im Gegensatz zu einem anderen aufmunternde Sprechchöre.

Bilder eines trüben Tages

Die Aufstiegsparty geht weiter

Die 2. Mannschaft steigt auf

A-Junionen mit Sieg in der Reli
(Mart)





FCC | 21.05.06
Es ist vollbracht!

Es ist vollbracht!
Jawohl! Gestern hat der FCC endgültig Geschichte geschrieben und den Durchmarsch von Liga 4 in Liga 2 geschafft! Auch wenn das Spiel am Ende verloren wurde, wen hat das noch gejuckt?
Wir steigen auf! Wir steigen auf, wir steigen auuuuuuuf! Wir steigen auf, wir steigen auf! Wir steigen auf, wir steigen auuuuuuuuuuf!

Der Aufstieg in vier Akten:

Teil 1: Vorspiel
Teil 2: Spiel
Teil 3: Nachspiel
Teil 4: Panoramas
(Mart)





FCC | 13.05.06
Wir steigen auf!

Wir steigen auf!
Wir steigen auf wir steigen auf! Wir steigen auf, wir steigen auf, wir steigen auf! Wir steigen auf, wir steigen auf! Wir steigen auf wir steigen auf!

Von der Vierten in die Dritte in die Zweite in die Erste in die Nullte.
(Mart)





FCC | 09.05.06
Ach ja, Pokal in Meuselwitz

Ach ja, Pokal in Meuselwitz
Der TFV hat mal wieder den immensen Stellenwert dieses hochqualitativen Wettbewerbes unterstrichen und das Endspiel in die 3000 Zuschauer fassende "Arena" nach Meuselwitz vergeben (genau, dort wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen). Ach ja, und an einem Dienstag. 18.00 Uhr. (Zitat Milkoreit: "Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass Meuselwitz ein solches Highlight austragen darf." Haha!)
Eigentlich ist jedes weitere Wort über diese Witzveranstaltung zu viel, aber noch kurz was zum Spiel: der FCC gewann relativ locker und ohne sich ein Bein auszureissen (naja, maximal eins zu brechen. :( ) mit 4:2. Zimme, Thielemann, Sykora und Hähnge besorgten die Tore bei zwei Geschenken für Gera. Ein gutes Dutzend weiterer Torchancen blieb ungenutzt. Und jetzt zu den...

...Pokalbildern.

(Mart)





FCC | 06.05.06
Einmal durchatmen bitte

Einmal durchatmen bitte
Heute hat der Club wieder einen großen Schritt Richtung Aufstieg getan und in einem erwartet zerrigen Spiel gegen die Wattwürmer aus Emden mit 2:0 nach Hause geschickt.
Die erste Halbzeit ging zwar gleich mit geschätzen zwanzig Ecken los, die aber alle harmlos waren oder im Abwehrdickicht der Emder versandeten. Auf's Tor kam auch nicht wirklich viel und so ging es mal wieder mit einem 0:0 in die Kabine.
Benno zog aber die richtige Konsequenz aus dem bis dahin statischen Angriffspiel und brachte mit Zaccanti einen Wusler, der für Belebung sorgte. Nach der ersten wie üblich vergebenen Großchance netzt er aber nach 70 souverän 5 Meter und alleinstehend vor dem Tor. Und da der Club dann doch noch mal ein zweites Tor nachlegte, blieb uns heute der übliche Schlussphasenherzkasper erspart! Toll!

Emden gut, alles gut...
(Mart)





FCC | 29.04.06
DERBYSIEGER³

DERBYSIEGER³
...und Tabellenführer, jaaaaaaaaaa!
Was konnte sich TiTANEN-Burzeltagskind Beu mehr wünschen als diesen geilen Derbysieg, der den FCC zum Tabellenführere machte?
Die TiTANEN starteten kurz nach 11:00 mit einem edlen Autocorso Richtung Erfurtz und waren so gegen 12:00 in der verbotenen Stadt, wo der rot-weiße Pöbel noch ungestört vor'm Gästeblock umhermarodierte.
Das Spiel war erste Sahne. Alex Maul hatte ja schon beim Fantalk durchblicken lassen, wie er als Abwehrspieler jetzt zu treffen pflegt und netzte nach 18 Minuten mit einem schönen Aufsetzerkopfball - die erste FCC-Chance. Der Rest der ersten Hälfte gestaltete sich dann ausgeglichen mit den besseren Chancen für die Gastgeber, wobei auffiel, daß die Hebestreit anscheinend Narrenfreiheit besitzt und foulen, checken und meckern darf, ohne auch nur einmal ermahnt zu werden. Halbzeit eins ging zu Ende mit einem schönen Abseitstor - zu früh gefreut.
Die erste Chance der zweiten Hälfte hatte Jena, als Ziegner danebensemmelte, dann kam erstmal laaaaaange nix mehr vom Club. Erfurtz wurde das Mittelfeld überlassen und so schwebte eine Flanke nach der anderen in den Strafraum, aber gefährlich war das alles irgendwie nicht. Am Ende kam dann der FCC noch zu ein paar Konterchancen, die Zaccanti wie gewohnt kläglich versiebte, aber irgendwann kam dann der Schlusspfiff und es hier: Derbysieger³ und Tabellenführer!

Derbysiegerbilder!

(Mart)





FCC | 20.04.06
Wer solche Spiele gewinnt...

Wer solche Spiele gewinnt...
...mehr brauch man dazu heute nicht sagen...
Ob's jetzt wirklich die Nerven waren oder der Fight von Hamburg noch in den Knochen steckte, heute zeigte der FCC jedenfalls wirklich keine gute Leistung. Viele Stockfehler, Fehlabspiele, halsbrecherische Rückpässe und sonstige Pannen prägten das Jenaer "Spiel", während Osnabrück ordentlich Zug zum Tor hatte. Vor selbigen waren sie aber mehr als dünn und so konnte sich der FCC glücklich schätzen, daß es bis zur 80. Minute noch 0:0 stand. Dann zeigte Tino Berbig seine alte Verbundenheit zum Club und ließ einen Schuss von Kunze (der wohl danbenen gegangen wär) prallen, mimte ein Bahnschranke und Zaccanti konnte netzen.

Wir danken dem Fussballgott erneut für diese milde Gabe.

Glückliche Tore glücklicher Fussballer in artgerechter Bodenhaltung

(Mart)





FCC | 16.04.06
Verarscht, aber gewonnen!

Verarscht, aber gewonnen!
So eine unglaublich skandalös Schiedsrichterleistung gab es wohl schon lange nicht mehr zu bestaunen. Der Selbstdarsteller in Gelb schaffte es aber trotz zweier Roter, geschätzer 20 Gelber und unfassbar einseitiger Regelauslegung nicht, den FCC in die Knie zu zwingen. Die verblieben 9 blau-gelb-weißen Helden gestatten dem HSV in fast 50 Minüter Überzahl kaum eine Chance und boten eine kämpferisch-taktisch-läuferische überragende Leistung! Dieser schwer erkämpfte Sieg hat das Team und die Fans nur noch mehr zusammengeschweißt. Danke Schiri!

Bilder vom Fight gegen HSV, Boden und Schiri.

(Mart)





FCC | 09.04.06
Ausverkauftes Haus, Sieg!

Ausverkauftes Haus, Sieg!
...was will man mehr?
Der unsterbliche Club hat gestern wieder einen großen Schritt Richtung Zweite Liga getan, auch wenn's gestern wieder nicht richtig rund lief (aber wer solche Spiele gewinnt, steigt auf *oink*.
St.Pauli war in der ersten Halbzeit ballsicherer und direkter zum Tor, hatte auch die besseren Chancen. Beim Club stand nicht viel auf der Habenseite ausser ein paar kleineren Möglichkeiten - dafür stimmte der Kampf.
In der zweiten Halbzeit wurde das dann besser, St.Pauli kam nicht mehr so wirklich zum Zug und Jena zwangsläufig Chancen. Als sich Schlittes Kopfball minutenlang Richtung Innenpfosten unterwegs war und Hähnge im Nachschuss souverän an den anderen traf, war's passiert, der FCC führte mal wieder in einem Spitzenspiel.
Allerdings haben die letzten englischen Wochen deutliche Spuren hinterlassen, die Mannschaft war die letzten 20 Minuten platt, die Konter wurden nicht mehr konzentriert ausgespielt. St. Pauli fiel aber auch nix mehr ein und so blieb es am Ende beim 1:0. Fein.

35 Bilder vom Heimsieg.

(Mart)





FCC | 01.04.06
Nicht viel zu hol'n in Cologne.

Nicht viel zu hol'n in Cologne.
Genauso schlecht wie der Reim in der Überschrift war heute auch der FCC.
Am Anfang lief es noch recht ordentlich und es sprangen auch ein paar Chancen raus (von denen mindestens drei drin sein müssen), aber im Verlauf des Spieles verlor der FCC immer mehr den Spielfaden. Als dann auch Köln mal vor unser Tor kam, war klar was kommen musste: Der kleinste Kölner macht ein Kopfballtor.
Nach der Pause hatte der FCC mächtig Dusel, als Köln nach einem Konter erst ein Tor aberkannt bekam und noch mal den Pfosten traf. Das war aber leider kein Wecksignal für den Club, bei dem jetzt nichts mehr zusammenlief. Und wenn aus dem Spiel nix geht, müssen halt Standards ran - und zum Glück hing wenigstens der Kopfball nach Ecke von Ziegner. Zu mehr reichte es dann aber leider nicht mehr...
Das ist aber alles noch kein Beinbruch, solche Spiele gibt's. Parole weiter nach vorne schauen.

Ein Haufen Bilder vom Grottenkick

(Mart)





FCC | 29.03.06
Störche gerupft.

Störche gerupft.
Langsam wird's unheimlich! Der FCC gewann auch das zweite Spitzenspiel innerhalb weniger Tage und darf jetzt wirklich vom Aufstieg träumen!
Nachdem der Club die ersten stürmischen Minuten überstanden hat, riss er mehr und mehr das Spiel an sich, während Kiel nur planlos die Bälle nach vorne bolzte. Folge waren zwei schön herausgespielte Tore (naja, zumindest das zweite) und eine beruhigende Halbzeitführung. Kiel zwar nach der Pause etwas besser, aber nicht gut genug für den Club, der auch die letzten 20 Minuten nach dem 1:2 schadlos überstand. Geil!

Geil, geil, geil, geil!

(Mart)





FCC | 25.03.06
Der Club ist einfach geil!

Der Club ist einfach geil!
Der Club begeistert auch weiterhin und schickte Essen verdient mit 3:1 nach Hause. Die erste Chance hatte allerdings Essen, aber wenn Younga-Mouhani auf den Torwart zuläuft und nicht hinter ihm lauert, sieht's mit dem Toreschiessen schon nicht mehr so gut aus. Danach nahm aber der FCC das Heft in die Hand und nach 26 Minuten hat's dann auch endlich geklingelt, Schlitte traf. Jena danach auch weiterhin aggressiv und unglaublich zweikampfstark. Und als es dann tatsächlich auch mal Freistoss für ein Klammern an Hähnge gab (ansonsten wurde ihm alles abgepfiffen), ließ sich Ziegner nicht zweimal bitten und traf zum 2:0. Auch nach der Pause war vom Spitzenreiter ausser rumlamentieren nicht viel zu sehen und nach Fietes 3:0 war das Spiel auch gegessen, der FCC konnte sich die letzten Minuten für das Spiel in Kiel schonen.

FCC - Essen in Bildern

Zweite weiter erfolgreich.

Auch die Zweite des Clubs bleibt weiter auf Aufstiegskurs. Im Stadtderby gegen Glas gab es ein 2:0 Auswärtssieg. ;)

Jenas U20 - Ü30 in Aktion
(Mart)





FCC | 19.02.06
Vorwärts immer, rückwarts nimmer

Vorwärts immer, rückwarts nimmer
Auf schwer bespielbaren Geläuf präsentierte sich der FCC erneut in hervorragender Verfassung und wies die im violetten Aue-Bus angereisten Himmelblauen deutlich in die Schranken. Der Sieg, auch in dieser Höhe vollkommen verdient, geriet nur kurzzeitig zu Anfang der 2. Halbzeit in Gefahr, mit Zimmes 2:0 waren aber alle Messen gelesen. So darf man auch aufgrund der anderen Ergebnisse in Jena weiterhin von der Tabellenspitze träumen, wie aber der CFC sich mit solch einer Leistung im Abstiegskampf behaupten will, wird wohl ein kleines Rätsel bleiben.

Rasenumpflügen leicht gemacht - die Bilder


(Beu)





FCC | 05.02.06
Es geht wieder los...

Es geht wieder los...
... und das sehr erfolgreich. Gestern wurden die Hertha-Bubies völlig verdient mit 4:1 nach Hause geschickt.
Der FCC mit den zwei Neuverpflichtungen Anicic und Schlitte in der Startaufstellung zeigte, daß er nach den dürftigen Leistungen zum Ende der Hinrunde und den beiden Pleiten zum Rückrundenauftakt wieder gut in Form ist und beherrschte den Gegner jederzeit. So fiel dann auch recht fix das 1:0 durch Schmidt, daß eigentlich locker auf ein 3:0 ausgebaut hätte werden müssen. So kam es aber wieder anders und Hertha glich mit einer unglaublichen Murmel aus. Das war dann auch erstmal der Pausenstand.
Der FCC kam aber gleich recht gut aus der Pause und netzte zweimal zum 3:1. Danach hatten die Hertha-Bubies genug gearbeitet für heute und stellten das Fussballspielen ein, der FCC konnte den Vorsprung verwalten. Fiete ließ es sich dann aber nicht nehmen und zerstörte den kollektiven 3:1 des TiTANEN-Tippteams. Danke!

Die etwas blassen Bilder vom Spiel
(Mart)





FCC | 02.02.06
PK zum Rückrundenbeginn.

PK zum Rückrundenbeginn.
Heute gab's in der Goethe Galerie eine längere Pressekonferenz zum Start der Rückrunde, auf der alle aktuellen Entwicklungen besprochen wurden. Und da lassen wir uns nicht lumpen und bringen die komplette PK als mp3 (28:32 min, 13,8 mb).

Die Pressekonferenz als mp3 (13,7 mb)

Hier noch fix zwei Bilder:

Hallo! Ich bin Herr Anicic und guck schon so komisch...
(Mart)





FCC | 12.01.06
Bilder-Recyclingwochen.

Bilder-Recyclingwochen.
Was tun, wenn's in der Winterpause langweilig wird? Richtisch, man recycled Restbestände. Damit hatten wir schon letztes Jahr mit den historischen Zeitungsartikeln angefangen und machen jetzt mit ollen Bildern weiter. Wer schon immer mal wissen wollte, wer den die schlimmste Frisur der Saison hatte und wie unser Trainer früher mit dem Ball umging, kann gerne mal hier vorbeischauen. Es folgen wie immer in loser Abfolge (ja, das haben wir schon mal versprochen) weitere Galerien.

Aber es gibt nicht nur angestaubtes, sondern auch brandaktuelles Bildmaterial, z.B. vom Testspiel gegen Lilleström. Oder aber auch welche von der legendären Weihnachtsfeier der TiTANEN - das wird aber wie immer nicht direkt verlinkt. ;)

Depeche Mode live!

Für die Freunde der gepflegten Musikunterhaltung gibt es Fotos von vier Depeche Mode "Touring the Angel" Konzerten (Berlin, 2xDüsseldorf, Erfurt).

Pain and suffering in various Cities.


(Mart)





FCC | 31.12.05
Guten Rutsch und so...




(Mart)





FCC | 24.12.05
Fröhliche und so....




(Mart)





FCC | 21.12.05
FCC Historisch...

FCC Historisch...
Elendige und nicht enden wollende Winterpausen- langeweile? Weihnachtsnerverei? Da haben wir was...

Die TiTANEN haben noch mal tief im Archiv gewühlt und dabei ein paar echte Schätze gefunden (eigentlich war's das FP und der Kram wurde uns aufgedrängelt :p): alte Spielberichte und Fotos aus grauer Vorzeit, als die Duckes noch das Runde ins Eckige berförderten. In den nächsten Wochen und Monaten (oder Jahren...) wird es noch weitere Berichte aus späteren Saison(s) geben, leider nicht alle ganz vollständig. Los geht's mit Saison 1969/1970.

FCC Historisch: Saison 1969/1970



(Mart)





FCC | 11.12.05
Plaste und Elaste

Plaste und Elaste
Das war endlich mal ein richtig beschaulicher Ausflug in eine der wundervollsten Städte, die unser
Heimatland wohl zu bieten hat. Auch die Bayarena versprühte einen unglaublichen Charme, wahrscheinlich kamen deshalb Ewalds Aufwieglerblätter nicht durch die Zensur ;o). Deshalb war der FCC auch der Meinung, sich dem anpassen zu müssen und lieferte eine eher unterdurchschnittliche Leistung ab, wobei aber der Ausfall der kompletten Abwehr und des Kreativzentrums durchaus spürbar waren. Zur Halbzeit musste man noch froh sein, nicht 2 oder 3 Stück kassiert zu haben, am Ende verpasste man noch knapp den Ausgleich. Was solls, was bleibt ist ein tolles Jahr mit dem FCC und die Aussicht, nach der Winterpause wieder mit richtig Schwung der Tabellenspitze einzuheizen.

Die Chemie-Billers aus Leverkusen

(Beu)





FCC | 05.12.05
Unglückliches letztes Heimspiel

Unglückliches letztes Heimspiel
Das letzte Heimspiel eines großartigen Jahres für den FCC endete nicht nur sportlich mit einer Enttäuschung...

Schon das Spiel begann beschissen mit dem 0:1 in der ersten Minute. Der FCC davon unbeeindruckt und mit dem recht schnellen Ausgleich in der 20. Minute. Vor dem Tor lief aber wieder recht wenig zusammen, so daß 100%ige Chancen Mangelware blieben. Hätte in der 45. Ziegner allerdings seinen Pass nicht ganz so hart reingedroschen, wär man mit einem 2:1 in die Kabine gegangen.
Nach der Pause bot sich das gleiche Bild: Der FCC im Vorwärtsgang mit DER Riesenchance durch Jovic, der aber lieber ins Eck schlenzen wollte als flach und kurz einzuschieben. Kurz darauf hatte dann Wuppertal seinen zweiten Torschuss... und der saß mal wieder. Das Anrennen des FCC danach blieb wirkungslos... Mist.
Als wär die vorweihnachtliche Heimpleite nicht schon beschissen genug, mussten auch noch einige Jungs aus A und K den Platz entern, um vor dem Gästeblock rumzuposen und Fahnen zu ziehen. Arm.

Farblose Bilder der Heimpleite.

(Mart)





FCC | 26.11.05
Die Rot-Weißen heimgeschickt.

Die Rot-Weißen heimgeschickt.
Achtung! Nach Rücksprache mit unserer Rechtsabteilung ist folgender Bericht 100% beleidigungsfrei!

Nach lange Durststrecke ohne herausgespielte Tore zeigte der FCC heute eine ganz gute Leistung und schoss von den insgesamt vier Toren drei aus dem Spiel heraus. Es ging auch ganz gut los, schon nach 8 Minuten traf Hähnge zum 1:0 und es gab noch mehrere weitere gute Chancen. Doch dann rollte der FCC dem Gegner praktisch den Roten Teppich zum Tor aus und fing sind prompt einen gegen sonst harmlose Oberhausener ein. Zum Glück fiel dann nach schönem Spielzug das 2:1 noch vor der Pause.
Nach der Pause dann direkt ein paar Schrecksekunden, als Oberhausen drei gute Chancen ausließ. Als der Käpt'n dann aber höchstpersönlich das Toreschießen in die Hand nahm, war das Spiel entschieden.

Bibber-Bilder vom Heimsieg!

(Mart)





FCC | 21.11.05
Nix geholt in Düsseldorf

Nix geholt in Düsseldorf
Das war endlich mal ein Tag, denn man komplett in die Tonne treten konnte. Bei gemütlichen Temperturen um die 0 Grad in einer bezaubernden Umgebung spuckte erst Düsseldorfs Altbier dem Club in selbiges, das dortige Bier und die Würste passten sich leider auch dem Ambiente an, so dass Jenas gute Serie den Weg durch die benachbarte Müllverbrennungsanlage fand. Daran änderte auch Ziegners brillantes Freistosstor zum zwischenzeitlichen Ausgleich nichts mehr. Und auch die Bullerei war gewillte, diesem Tag eine ganz besondere Krönung zu geben und zeigte zum Schluss ihr Taktgefühl beim Knüppelwalzer.

Die Bilder aus Düsseldorf


(Beu)





FCC | 16.11.05
Derbysieger, Teil 2

Derbysieger, Teil 2
Tja, was soll man dazu sagen... wer das Runde nicht ins, sondern nur ans Eckige macht, kann halt nicht gewinnen. :p

Die Marschroute der Erfurter war schon nach 5 Sekunden klar: erst mal ordentlich ruff off de Knochen. Das schien Ziegner ziemlich beeindruckt zu haben, denn der spielte die restlichen 120 Minuten incl. Elferschießen doch recht ordentlichen Grütz zusammen. Hebestreit verbog sich seinen Krummfuß bei dieser Aktion aber noch mehr, so daß er ein wenig später den Ball grobmotorisch elegant vorbeisemmelte. Der Club wie zuletzt in den Pokalspielen leicht überheblich, kam mit der Erfurter Kampfkraft und dem nassen Rasen nur schlecht zurecht. Aber da die Erfurter auf dem Rasen ohne ihren Blindenhund auskommen mussten, trafen sie das Tor einfach nicht, wobei auf Jenaer Seite auch Werner und Manai frei vor dem Tor recht kläglich versagten. Bei so viel Unfähigkeit musste es zwangsläufig ins Elferschießen gehen, und da bei diesem Ereignis RWE und Jena alternierend gewinnen, war logischerweise Jena mal wieder dran.

Die Bilder vom Pokalspielsieg incl. Radio-OTon vom Elferschießen

(Mart)





FCC | 12.11.05
Biederer Spitzenreiter

Biederer Spitzenreiter
Im Spitzenspiel bei Kaiserwetter und würdiger Kulisse gelang es den unsterblichen Club heute nicht, sich gegen das Lübecker Abwehrbollwerk viele Chancen herauszuspielen. Da die Lübecker aber trotz des Kampfschafes im Bärwolfpelz aber an Harmlosigkeit nicht zu überbieten waren und überhaupt keine Lust an Offensivaktionen hatten, blieb es bei der Erkenntnis, dass der Club spielerisch gereift ist und solche Spiele zumindest nicht mehr verliert.

Bilder von nicht vorhandenen Toren

Derbyspecial? Och nööö!

2 1/2 Wochen nach dem großen Sieg gegen die chancenlosen Puffbohnen gibt es schon wieder das Thüringenderby, diesmal im Pokal. Von diesem Duell, das wie durch Auslosungsgeisterhand meist erst im Finale stattfand, haben wir ein paar Impressionen.
(Beu)





FCC | 06.11.05
...und der nächste Sieg

...und der nächste Sieg
Auch in Emden gewann der FCC und baute damit seine Siegesserie auf schlappe 6 Spiele aus. In der ersten Halbzeit lief es zunächst nicht wirklich gut, nach einem Fehler im Mittelfeld lief ein Emder auf's Jenaer Tor zu und konnte erst im Strafraum gestoppt werden - per Foul. Der Elfer saß und somit war der unsterbliche Club mal wieder nach einem Rückstand gefordert.
Bis zur Halbzeit passierte allerdings nichts. Erst ein Elfer half dem Club - Glöden sorgte mit einem vollkommen sinnlosen Handspiel dafür. Ziege versenkt locker (diesmal rechts). Kurz vor Schluss war es dann wieder Sykora vorbehalten, einen Freistoss per Kopf im Tor unterzubringen...

Wattbilder


(Mart)





FCC | 29.10.05
Derbysieger!

Derbysieger!
Endlich war's soweit, heute war Derbytag! Die ganze Uffrechung im Vorfeld endlich zu Ende! Dem würdigen Rahmen mit ausverkauften Haus ließ nur der Club eine würdige Leistung folgen. Die erste Chance hatten zwar die Blümchenzüchter, dann aber nur noch der FCC. Eine Chance nach der anderen wurde rausgespielt, und nach der frühen Führung durch Werner hätte es zur Pause gut und gerne 4:0 stehen können. Auch nach der Halbzeit Erfurt absolut harmlos und so erhöhte der unsterbliche FCC nach einer Stunde auf 2:0. Damit war angesichts der Erfurter Harmlosigkeit das Derby entschieden und der Club spielte die restlichen 30 Minuten locker runter. Geil!

Derby, 1. Akt - vor dem Spiel

Derby, 2. Akt - das Spiel!

Derby, 3. Akt - nach dem Spiel


(Mart)





FCC | 18.10.05
Derbyzeit.

Derbyzeit.
Der unsterbliche Club hat sein Spiel bei Bremens Zweiter erfolgreich überstanden und nun steht das Derby gegen die Rumpelfüße aus der Blümchenstadt an. Untrügliches Zeichen dafür sind die Pöbel-Monsterthreads in diversen Foren, Zuschauerzahlen-Schwanzvergleiche und allerlei anderer Schabernack. Immerhin ist es das erste "richtige" Punktspielderby seit der unrühmlichen Saison 2000/2001, die ja bekanntlich eine Menge Rohdiamanten hervorbrachte.
Um in die richtige Stimmung zu kommen, haben wir ein kleines mehrteiliges Special zum Derby zusammengestellt.

Teil 1: die coolsten Auswärtsfahrten

Teil 2: die besten Berichte

Teil 3: die schönsten Fangesänge

Teil 4: ein paar Impressionen

Teil 5: die besten Erfurter GB-Einträge

Teil 6: Erfurter Peinlichkeiten.


Das Derbyspecial


(Mart)





FCC | 15.10.05
Der nächste 2:1 Sieg.

Der nächste 2:1 Sieg.
Der FCC zeigte heute ein gute Leistung und gewann deshalb auch völlig verdient gegen eine im Angriff harmlose Hamburger Mannschaft, die sowieso mehr mit schauspielern und reklamieren beschäftigt war. Bestnoten dafür verdienten sich der 3er und 9er. Der FCC davon völlig unbeeindruckt spielte nach vorne und kam zu etlichen Chancen, nur rein wollte die Pille nicht. Dafür musste dann ein Hamburger herhalten, der das runde unbedrängt und lässig ins Netz schob. Als dann noch ein HSVer reklamierend Hähnge laufen ließ, zu Zimme querpasst und der dann zum 2:0 trifft, war das Spiel praktisch gelaufen. Aber typisch FCC muss man selber noch mal spannung reinbringen, und da Hamburger dafür zu dünn war, übernahm man das auch selber. Aber es blieb wieder beim 2:1.

Die Bilder vom Sieg.

(Mart)





FCC | 05.10.05
Das FCC-Rohdiamantenzimmer

Das FCC-Rohdiamantenzimmer
Im Moment läuft's wieder mal ziemlich gut beim Club, die Finanzen stimmen und die Mannschaft ist die beste seit Jahren.
Dennoch kommt man manchmal auf komische Gedanken und philosophiert am Rande eines Thüringenligaspiels über die grottigsten Spieler, die in den letzten 15 Jahren das FCC-Trikot trugen. Bei der Recherche nach den größten Graupen (die man eigentlich schon längst aus dem Gedächtnis verdrängt hat) tauchte dann eine Unfähiger nach dem anderen auf. Au weia!
Vorschläge für Neuzugänge im FCC-Rohdiamantenzimmer sind gern gesehen... kann ja sein, daß wir jemanden übersehen haben. ;)

Hier geht's lang in's FCC-Rohdiamantenzimmer

(Mart)





FCC | 01.10.05
Der FCC Fanblock ein Tollhaus.

Der FCC Fanblock ein Tollhaus.
Die blau-gelb-weißen Helden haben auch am Hamburger Millerntor ihre Auswärtsstärke demonstriert und einen Aufstiegfavoriten in Depressionen gestürzt. Nach der anfänglichen Offensive der Paulianer hatte der FCC das Geschehen immer mehr im Griff. Optimal getimt war dann auch der Führungstreffer, nämlich direkt vor dem Pausentee.
Gleich nach der Pause legte Hähnge mit seiner unglaublichen Coolness vor dem Tor noch eins nach. Um die Spannung aber noch hochzuhalten, lupfte Zimmermann daneben und Person ließ in der 81. einen reinkullern. Der gemeine FCC-Fan verflucht den lieben Gott und wünscht sich ein 15 minütiges Koma. Passiert ist währenddessen aber nix mehr...

Endlich die Bilder vom Auswärtssieg

Wer schon genug Paulibilder gesehen hat, kann sich auch gern die Bilder vom UEFA-Cup-Spiel Lokomotive Plovdiv-Bolton ansehen. ;)

Lokomotive Plovdiv - Bolton

(Mart)





FCC | 26.09.05
Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung
Heute hatte der FCC seine Mitgliederversammlung, und das war erwartungsgemäß eine spannende Sache. Alles ist in Ordnung, Traudel wurde seinem Ruf als Medienhure wieder mal gerecht und darf jetzt die FCC-Pressemitteilungen verlesen, die obligatorischen Fragen vom *zensiert* Gerhard gab's auch, genauso wie das Trademark-FCC-MV-Schnitzel. Dazu hat noch Heiko Weber seinen Vertrag verlängert, ja is es denn zu fassen?

Die unvermeidlichen Bilder

(Mart)





FCC | 24.09.05
Heimsieg erzittert

Heimsieg erzittert
Der FCC übernahm heute von Anfang an die Initiative und drängte die Kölner in die Defensive. Nach zwei halben Möglichkeiten dann das 1:0: Hässe verlängert eine Ecke und Hähnge haut das Ding volley rein. Dann aber wieder typisch Jena: der erste Schuss vom Gegner sitzt. Toll! Trotz den Rückschlages weiter nur Jena, aber Pech, Unvermögen und die Latte standen dem 2:1 im Weg.
In der zweiten Halbzeit wieder ein schnelles Tor: Maul verstolpert fast, kann aber noch auf Werner passen, der reinflankt und Hähnge haut den Ball einfach rein. Unverständlicherweise ließ Jena dann aber immer mehr in die Defensive drängen, auch wegen der etwas seltsamen Auswechselungen. Aber trotzdem reichte es noch zum Sieg - uff!

Die Bilder vom Heimsieg

(Mart)





FCC | 22.09.05
Die erste Auswärtspleite.

Die erste Auswärtspleite.
Nix war's mit der Fortführung der Serie, aber nach dem Heimsieg am letzten WE war das irgendwie klar. ;)
Essen die ersten 30 Minuten klar dominierend, aber ohne die 100%igen Chancen. Jena konnte sich kaum befreien, auch aufgrund einiger ungenauer Abspiele. Aber gerade, als sich das Geschehen etwas beruhigte, brachte Werner mit einen total sinnlosen Ballverlust Thielemann so in Bedrängnis, daß der den durchbrechenden Essener foulte... oder auch nicht. Der Schiri zog jedenfalls ohne mit der Wimper zu zucken Gelb/Rot. Keine guten Aussichten für die zweite Halbzeit.
Auch da fiel Essen erst mal nicht viel ein... aber irgendwann trafen sie dann doch. Und dann noch mal. Etwas glücklich verkürzte der FCC noch mal, und wer weiß, was passiert wäre, wenn der Schiri nicht absolut überpünktlich und mitten in einem Jenaer Freistoss abgepfiffen hätte...

Die Bilder

(Mart)





FCC | 17.09.05
Doll war's nicht...

Doll war's nicht...
...aber der erste Heimsieg ist im Sack. Dabei war schon nach 10 Minuten klar, daß es heute nix wird mit einem Erfolg der Gäste, denn deren erster Schuss Richtung Tor war diesmal nicht drin.
Das nach vorne nicht viel ging, lag einerseits an den recht stupiden langen Bällen und den dürftigen Flanken von Kunze, andererseits am Basketball-Gepfeife des Schiris, der wirklich jeden (und das ist nicht übertrieben :p)  Zweikampf gegen Jena pfiff. Aber das Schiedsrichtergespann hatte auch seine hellen Momente, z.B. als der Linienrichter an der Gegengerade beim einzigen Flachpass der 1. Hälfte in der 40. Minute die Fahne NICHT hob - 1:0 Hähnge.
Auch in der 2. Halbzeit war das Spiel eher zerfahren, und als der Schiri seinen zweiten hellen Moment hatte und das Tor der Wattenscheider NICHT gab, war der Sieg unter Dach und Fach.

Die Bilder und O-Töne

Die Zweite gegen Glas

(Mart)





FCC | 10.09.05
Auswärts weiter ungeschlagen.

Auswärts weiter ungeschlagen.
Der FCC ließ sich auch nicht von einem 0:2 Rückstand schocken und kam noch vor der Pause zum Anschlusstreffer. Und nachdem sich eine Osnase noch vor der Pause verabschiedete, blieben dem FCC noch 45 Minuten in Überzahl, die er dann auch bis zur letzten Minute ausreizte, weil so ein Tor in der 90 Minute extrem fetzt. ;)




(Mart)





FCC | 05.09.05
Schwach gegen Kiel

Schwach gegen Kiel
Wieder war's nix mit einem Heimsieg - auch im dritten Heimspiel blieb der FCC sieglos. Schon wie gegen Münster gab's einen frühen Rückstand (nach einer billig reingeschlagenen Bogenlampe) gegen eine baumlange und Abwehrstarke Mannschaft. Chancen gab's zwar einige, aber allesamt nicht wirklich zwingend.

Gleich nach der Pause gab's den absoluten KO-Schlag, als Hujdurovic völlig sinnlos den Ball vertändelt - Leute, eure Gegenspieler haben jetzt mehr als Oberliganiveau! Davon erholte sich der FCC nicht mehr und bot in Folge Fussball der grottigsten Sorte. Lehren draus ziehen und abhaken!




(Mart)





FCC | 20.08.05
Chemnitz zerlegt.

Chemnitz zerlegt.
Mit 3:1 zerlegten die Zeisskicker die Überreste der Chemnitzer Mannschaft souverän. Ohne etliche Stammspieler hatte der CFC nie eine Chance und hätte bei vernünftiger Chancenauswertung auch gut und gerne 6 Stück fangen können... und dabei spielte der FCC nicht mal besonders überragend. Einem schnellen 1:0 durch Manai folgten noch Tore von Zimme und Hähnge, das obligatorische Gegentor hat ein paar Minuten vor Schluss wirklich niemanden mehr gekratzt.

An dieser Stelle möchten wir auch Herrn Görke nochmals zu seinem Wechsel zu den ambitionierten Babyblauen gratulieren! Das haste gut hinbekommen!






(Mart)





FCC | 14.08.05
Willkommen in der Regionalliga

Willkommen in der Regionalliga
Das Spiel gestern hatte alles, um sich über die Regionalliga zu ärgern. Ein überforderter Schiri und eine mauernde Gastmannschaft, die noch so ziemlich alles andere zeigte, was man im Fussball nicht sehen will - Schauspielerei, dreistes Zeitspiel, Getrete (Kraus und Schmidt verletzt) usw.

Der FCC bemühte sich über die ganze Spielzeit, fand aber kein Mittel gegen den Münsteraner Beton. Im Angriff lief nichts zusammen, Werner verzettelte sich in Einzelaktionen und die Flanken waren alles sichere Beute des Torwarts.




(Mart)





FCC | 06.08.05
Nächster Auswärtssieg!

Nächster Auswärtssieg!
Der FCC gewann heute sein zweites Auswärtsspiel bei der "Nachwuchstruppe" von Hertha verdient mit 3:1. Im Gegensatz zum Spiel am Mittwoch war Jena praktisch jederzeit Herr der Lage und sah in der Hintermannschaft wesentlich besser aus als gegen Leverkusen. Zu Jubeln gab's bereits nach zwei Minuten, als Hähnge vollkommen alleingelassen zum 1:0 trifft. Ein paar weitere Chancen gab's noch, das zweite Tor fiel aber erst in der zweiten Halbzeit - wieder nach 2 Minuten. Erfen traf nach kapitalen Abwehrbock. Thielemann traf mit herrlichen Kopfball dann noch zum 3:0, so daß der obligatorische Gegentreffer nicht weiter ins Gewicht fiel.




(Mart)





FCC | 04.08.05
1:1 gegen Leverkusen II

1:1 gegen Leverkusen II
Das war das erste Aha-Erlebnis in der neuen Saison: Die Kombinationssicheren Leverkusener Youngster waren blitzschnell vor dem FCC Tor und jeder Ballverlust war ein potentielles Gegentor. Dennoch stand die FCC-Abwehr halbwegs sicher und ließ nur wenig richtig gute Chancen zu. Vorne gab's aber auch nicht wirklich tolle Szenen und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Gerade als Leverkusen immer mehr Druck machte, fiel das 1:0 durch Zimmermann. Uffz... Aber aus einem mehr als zweifelhaften Freistoss (und ich dachte, die Oberliga-Schiries und Linienrichter sind grotte...) das am Ende Leistungsgerechte 1:1. Hätte schlimmer kommen können...




(Mart)





FCC | 30.07.05
Genialer Auftakt!

Genialer Auftakt!
Mit einer großartigen Leistung hat der FCC die ersten Punkte in der neuen Saison eingefahren. Nach ein paar wackeligen Minuten am Anfang spielte der Club immer sicherer und übernahm sogar Zeitweise die Spielkontrolle. Nachdem einige gute Chancen vergeben wurden, traf Kunze kurz vor der Pause.
Der Ausgleich kurz nach der Pause schockte den FCC aber nicht und nach genialer Vorarbeit von Ziegner traf Zimme zum 2:1, ein paar Minuten später machte er auch noch das 3:1. Damit war das Spiel gegessen und die Punkte gingen nach Jena! :) 




(Mart)





FCC | 24.07.05
Saisonauftakt im EAS

Saisonauftakt im EAS
Der FCC lud heute zur familiären Saisonauftaktfeier. Alle Spieler präsentierten sich und gaben fleißig Autogramme, die Neuzugänge stellten sich vor. Hoffentlich geht's bald mit richtigem Fussball wieder los.... ;)




(Mart)





FCC | 01.07.05
Trainingsauftakt beim FCC

Trainingsauftakt beim FCC
Heute war bei schönesten Regenwetter Trainingsauftakt beim FCC. Alle Neuzugänge inclusive eines unbekannten Ami-Probespielers waren dabei, Endres und Keil fehlten dagegen.
Viel passierte natürlich nicht, Ein- und Auslaufen, 6/2 Kreis und ein lockeres Trainingsspielchen reichten für's Erste.


Langeweile im Sommerloch?


SommerlochbilderDem kann Abhilfe geschaffen werden mit ein paar ungewöhnlichen EAS-Perspektiven und einem Spieler, den man sich schon lange wieder im FCC-Dress wünscht. ;)



(Mart)





FCC | 16.06.05
Die Gurken sind verteilt!

Die Gurken sind verteilt!
Umfrage
Die Entscheidung ist gefallen, die Gurken verteilt! 229 gültige Stimmen trafen ein und verteilten sich wie folgt:

Die Supergurke der Saison: Wilfried Mohren (41,5 %, 95 Stimmen)

Von Anfang an Favorit, gewann Willi "Kuchenmampf" Mohren mit einem Start-Ziel Sieg. Das war wohl der Inkompetenzbonus.

Die FCC-Supergurke:
 Boris Jovanovic (15,3 %, 35 Stimmen)

Der ehemalige Keeper, ein Unsympath vor dem Herren, ließ Freistöße so weit prallen wie sonst nur Stefan Treitl selbige bei der Annahme und segelte umher wie die Gorch Fock. Platz zwei erkämpfte sich nach starkem Finish Thorsten Görke für seinen unsportlichen Abgang.

Die Gurke für sein Lebenswerk bekam Carsten Klee. Man, was tun mir noch die Augen weh, und das ein Jahr nach seinem Abschied!

Wir danken für die rege Beteiligung!
(Mart)





FCC | 04.06.05
Yeeeeeeeeeeeees! Aufstieg!

Yeeeeeeeeeeeees! Aufstieg!
Der FCC hat es endlich gepackt und ist aus der grausamen Oberliga aufgestiegen! Wie in Neuruppin war bereits zur Halbzeit alles klar - Ziegner traf zwei mal mit Elfer und Freistoss. Ansonsten war das Spiel nicht dolle, die zwei Halbzeit sogar grottenschlecht, aber das hat niemanden interessiert! Die Stimmung genial, die Feier danach erst recht! Yeeeeeeeeeeeeeeeeeees!

Die Bilder vom Aufstieg, inclusive Panoramabilder! 
Die Bilder vom Aufstieg, Teil 2! 

Video von "You'll never walk alone" (7,5 mb)

Die Gänsehaut-Aufstiegs-mp3s jetzt bei TiTUNES!

4.Liga, nie mehr, nie mehr...!

(Mart)





FCC | 02.06.05
Aufstiegsfieber... Heute gilt's!

10.000 Jenafans!

Das Thermometer platzt bald! Nervöse Zuckungen, unruhiges Sitzen, nur an Fussballdenken sind die Symptome! Übermorgen ist das Rückspiel...

Wer bis dahin nicht ruhig bleiben kann, darf sich auch gerne an unserer Umfrage beteiligen! ;)

Zur Einstimmung gibt's hier noch mal drei kurze Videos (sponsored by Micha a.j.) von 1995:

Südkurve 3.6.1995 Teil 1
Südkurve 3.6.1995 Teil 2

(Mart)





FCC | 29.05.05
Die halbe Miete ist drin!

Die halbe Miete ist drin!
Mit einer konzentrierten und in der Abwehr bärenstarken Vorstellung hat der FCC den Grundstein für den langersehnten Aufstieg gelegt! Vor ca. 10.000 Jenafans (schalalalalala... ;) besorgte Zimmermann schon nach 7 Minuten die Führung und beruhtigten die seit Tagen angespannten Fannerven. In der Abwehr brannte kaum was an, weil Neuruppin nix einfiel und Jena einfach sattelfest stand. So legte der FCC noch einen nach und der Puls senkte sich auf Normalmaß. ;) In der zweiten Halbzeit kam Jena zwar kaum noch vor's Neuruppiner Tor, aber die hatten auch nicht einen richtigen Torschuss. So blieb es am Ende beim 2:0 und einer glänzenden Ausgangsposition für's Rückspiel

Wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiir steigen aaaaaaaaaaaaaaaauuuuuuuuuuf!

Die Bilder aus Neuruppin, Teil 1


Die MP3s von Anstoss-Sport aus Jena jetzt bei TiTUNES!
(Mart)





FCC | 25.05.05
Aufstiegsfieber steigt und steigt...!

10.000 Jenafans!

Alle schon hibbelig? Am Sonntag in Neuruppin gilt's! Bis dahin hilft wohl nur Baldiran... ;)


10.000 Jenafans, schalalalala...


(Mart)





FCC | 22.05.05
Party in Plauen

Party in Plauen
Wer hätte das denn vor ein paar Wochen noch für möglich gehalten: Der FCC fährt völlig entspannt, weil die Staffelmeisterschaft schon sicher ist, nach Plauen und haut dort die einheimische Mannschaft (Tabellenzweiter) mit 5:1 vom Platz, um am Ende mit 12 Punkten Vorsprung Erster zu sein?!?!

Der FCC war von Angfang gegen eine eigentlich lustlose, in einigen Zweikämpfen (für einen solchen Sinnloskick) aber unglaublich unfaire Mannschaft aus Plauen deutlich überlegen. Während der VFC kaum aus der eigenen Hälfte kam, erarbeitete sich der FCC eine Chance nach der Anderen. Trotzdem war bereits zu Halbzeit alles klar, der Rest war schaulaufen.




(Mart)





FCC | 20.05.05
Lokalmatadore-Erlebnisberichte wieder aufgetaucht!

Lokalmatadore-Erlebnisberichte wieder aufgetaucht!
Sensation! Aus dunklen Quellen sind uns die legendären Lokalmatadore-Erlebnisberichte aus den bittersten Stunden des FCC zugespielt worden! Und um kurz vor dem Aufbruch in hoffentlich bessere Zeiten noch mal auf das Versagen in der Regionalliga Süd und das jährliche Scheitern in der Oberliga zurückblicken zu können, gibt es jetzt die ollen Berichte (bis die Lokalen endlich ne neue Seite haben) unter:


Fantalk

Ein paar Bilder vom gestrigen Fantalk gibt's auch:

Beweismaterial ;)

Und nochwas ist aufgetaucht: Ein Tondokument, welches Schiri Hoyzer bereits im Jahre 2002 schwer belastet. ;)


(Mart)





FCC | 17.05.05
Heimserie ungebrochen

Heimserie ungebrochen
Auch im 17. Heimspiel der Saison blieb der FCC ungeschlagen und besiegte in einem wahren Sturmlauf (zumindest die erste Halbzeit war einer. ;) die Überraschungsmannschaft der Saison völlig verdient mit 2:0. Besonders viel Unterhaltungswert hatte der ZFC-Keeper, vor allem wenn er seine 100 Kilo für eine Flanke in die Luft wuchtete.
Die zweite Halbzeit bot nicht viel ausser routiniertes runterkicken des Vorsprunges unter dem Motto "Nur keine Karten und Verletzungen".

Bilder vom Meuselwitzkick



(Mart)





FCC | 07.05.05
Yeeeeeeeeeeeeeeeeees!

Yeeeeeeeeeeeeeeeeees!
Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison bei einem Mitfavoriten verwandelte der FCC gleich den ersten und entscheidenden Matchball zur Staffelmeisterschaft! Die läppischen 28 Tore in der Tordifferenz sind für Plauen wohl nur sehr schwer aufzuholen.
Endres sorgte in der 87. Minute dafür, dass man sich die Rechnereien für das Meuselwitzspiel sparen konnte und die letzen beiden Spiele ganz entspannt angegangen werden können!

Staffelsiegbilder!!

Und die mp3s vom Staffelsieg:

Das Staffel-Siegtor
Schlusspfiff und Jubel
Interview Zimme

(Mart)





FCC | 04.05.05
Blamabel...

Blamabel...
Das war ja wohl gar nix heute im Pokalfinale gegen die kleinen Putzis:  ohne Ideen und Biß, dafür aber total pomadig und einfallslos. Aus dem Spiel heraus ging fast gar nix und auch die 30 Ecken und 40 Freistösse waren nicht wirklich gefährlich (mal von den beiden Toren abgesehen). Den Erfurtern fiel zwar auch nicht viel ein, aber die mussten ja auch nicht. Immerhin ging der Club zwei mal in Führung und das sollte normalerweise auch reichen, aber wenn den gleichen Spieler bei Ecken zwei mal sträflich freistehen lässt...

...und über das Elferschießen sag ich lieber gar nichts mehr. Hoffentlich werden die nächsten zwei Elfmeter in der Liga verwandelt.




(Mart)





FCC | 30.04.05
Die Hundert voll gemacht!

Die Hundert voll gemacht!
Da war heute mal wieder ordentlich Schwitzen angesagt! Die Dessauer spielten frech nach vorn und brachten die FC-Hintermannschaft ein paar mal ordentlich ins Wanken und gingen dann auch noch 1:0 in Führung. Doch die Neugersdorf-Erinnerungen wurden schnell beseitig, Endres besorgte noch vor der Pause das 1:1. Uff.
Nach der Pause gab's dann das große Kopfball-Festival von Endres, aber erst der x-te Versuch brachte das 2:1... Eeeeeeeeeeendlich. Nach dem 3:1 wurde dann noch die hundert geknackt, als Jovic nach Holetscheks Lattenknaller einschob. Scheen war's!

Bei TiTUNES gibt's jetzt auch ein paar O-Töne zum hundert-Tore-Spiel.

Hundert Tore im Bild! ;)
(Mart)





FCC | 26.04.05
Im Plauen-Style gewonnen. (+ Pokal)

Im Plauen-Style gewonnen. (+ Pokal)
Da haben wir tatsächlich 30 lange Spieltage drauf warten müssen, mal ein Spiel mit nur einem Tor zu gewinnen und den Plauenern zu zeigen, wie ärgerlich das sein kann... zumal die gegen die Sachsen nur 1:1 spielten, obwohl wieder alles angerichtet war (Elfer verschossen, G/R Karte).
Dabei begann der FCC stürmisch und hätte nach 15 Minuten bereits 3:0 führen können, aber dann wär's nix geworden mit dem Sieg im Plauen-Style. So lies man die Fans lieber zittern - eine pädagogische Maßnahme im Hinblick auf die vielleicht anstehenden Relispiele, die für einen mit ständigen 5:0 Siegen verwöhnten Zeissfan Herzkasper pur bedeuten? Wenn ja, dann hat Benno Weber mal wieder alles richtig gemacht. ;)

In Eilenburg zum Sieg gezittert!

Heute musste der FCC dann im Pokal ran:

7:0 in Steinach
(Mart)





FCC | 21.04.05
ESAG-Arena gestürmt!

ESAG-Arena gestürmt!
Jawohl, das unmögliche wurde möglich gemacht und die bis dato zu Hause praktisch ungeschlagene Mannschaft von Oberlausitz Neugersdorf wurde aus ihrer Arena gefegt! Die Heimtribüne wurde nach und nach stummer und im Gästekäfig herrschte Partystimmung! ;)

Der Club beherrschte von Anfang an das Geschehen und ließ die Gastgeber nie zur Entfaltung kommen - deren Ausflüge über die Mittellinie hatten echt seltenheitswert. Klare Chancen für Jena gab's aber auch nicht soooo viele, aber immerhin reichte es zum 1:0 durch Hähnge. Dabei blieb es dann auch zur Pause. Danach wurde es vor dem Tor spannender, von Pfosten, auf der Linie gerettet bis zu Segeleinlagen des Torhüters war alles dabei, inclusive zweier Tore durch Zimme und Endres. Alles noch im Soll!

20 Flotte Bilder aus N'gersdorf - Harry, setz schon mal die Mütze auf!
(Mart)





FCC | 17.04.05
Doch noch klar gegen Grimma

Doch noch klar gegen Grimma
Das lies sich ja nicht gerade gut an gegen Grimma: Die hielten ordentlich dagegen, spielten den ein oder anderen gefährlichen Konter und stellen die Jenaer Stürmer handgestoppte 214 mal ins Abseits (auch unterstützt durch die blinden Winkelementehalter). Aber nach 34 Minuten erlöste der nach dem Magdeburgspiel zu Recht gescholtene Kowalik die Zeissfans und köpfte zum 1:0 ein.
Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Werner hatte dann auch gleich die erste gute Szene und Flankte von der Torauslinie genau auf Endres, der nur noch sein Schienbein hinhalten musste. Damit war das Spiele gegessen, Grimma spielte zwar noch auf Abseits, aber Jena startete jetzt aus der Tiefe und hatte kein Problem mit den langsam ermüdenden Grimmaer - so hätte es am Ende auch gut und gerne Zweistellig ausgehen können.

5:0 gegen Grimma - Billers und O-Töne.
(Mart)





FCC | 11.04.05
Au wei!

Au wei!
Das war ja mal ein richtiger Kacktag gestern! Der FCC fand seine soziale Ader wieder und tat das nötige, um die Magdeburger Fans mit ihrer Mannschaft zu versöhnen.
In den ersten 20 Minuten war der FCC nicht auf dem Platz, zeigte nicht den nötigen Biss und hatte ein Problem mit dem Wind. Dumm, daß es dann gleich mal 2:0 stand.
In der Folgezeit war der Club nun drückend überlegen, ohne dabei vor dem Tor richtig durchschlagend zu sein. Ein Tor fiel dann doch noch, als Endres aus dem Gewühl traf. Da waren dann auch noch 60 Minuten zu spielen, aber es lief einfach alles schief, inclusive dreier Verletzungen...

Pleite in Magdeburg
(Mart)





FCC | 07.04.05
Klare Sache gegen Auerbach

Klare Sache gegen Auerbach
Alle Befürchtungen des geneigten Zeiss-Fans, daß es gegen Auerbach ein "ekliges" Spiel wird, waren schon nach 15 Minuten beseitigt - da führte der FCC bereits mit 2:0. Dafür schaltete der FCC dann gleich mal zwei Gänge zurück und so passierte bis zur Halbzeit nix aufregendes mehr - elendige 30 Minuten lang.
Auch in der zweiten Hz riss sich der Club nicht gerade ein Bein aus, schoss aber noch zwei Tore. Und hätte Werner nicht das todsichere Ding zum 5:1 vergeigt, hätten alle Stürmer auf dem Platz getroffen. Dafür gab's das erste Heimgegentor in der Rückrunde... Leute, sowas muss doch nicht sein.

4:1 gegen Auerbach - die Bilder
(Mart)





FCC | 03.04.05
Merkwürdiges und mehr aus Zwickau

Merkwürdiges und mehr aus Zwickau
Zum hoffentlich letzten mal musste der FCC in die Baugerüstmesse zu Zwickau. Wenigstens war heute schönes Wetter und so lief man nicht gefahr, sich auf verschneiten Bänken den Hals zu brechen.
Der FCC spielte dann auch schon vorsommerlichen Fussball und blieb insgesamt zu harmlos vor dem Tor, obwohl er das Spiel mehr als im Griff hatte. Der erste schöne Spielzug brachte dann aber noch vor der Pause das 1:0, als Hähnge abstauben konnte.
In der zweiten Hz. kam von Zwickau gar nix mehr und der FCC spielte die Sache locker runter. Nach dem 2:0 durch Hähnge war die Sache gegessen und man hätte ruhig noch ein paar nachlegen können.

2:0 in Zwickau

Die Gästemobs der Rückrunde
(Mart)





FCC | 25.03.05
Bann gebrochen!

Bann gebrochen!
Endlich gab's gegen Halberstadt den ersten Sieg, und das in der Höhe vollkommen verdient. Chancen en Masse (Endres hätte zwei Buden machen müssen) und schöne Tore sorgten für einen tollen Fussballabend vor ansprechender Kulisse, und einige der durch die Freibratwürste angelockten werden wohl auch hoffentlich wiederkommen.

4:0 gegen Halberstadt

Wer's verpasst hat, hier noch mal die Foddos vom Spiel im Dresdner Norden:

3:1 bei Dresden Nord.
(Mart)





FCC | 24.03.05
Locker gegen Nord, Part II

Locker gegen Nord, Part II
Auch gegen Dresden Nord gab's einen sicheren Sieg der Zeiss-Mannen, bei besserer Chancenauswertung wär auch ein ähnliches Resultat wie im Hinspiel möglich gewesen. So blieb es nach Toren von Endres (2x) und Hähnge (endlich wieder) und einem Gegentor (Bäh) bei einem 3:1.
Heute geht's dann schon weiter gegen Halberstadt (Angstgegner), aber wir brechen jede Serie... ;)

3:1 im Dresdner Norden
(Mart)





FCC | 16.03.05
Locker gegen Nord

Locker gegen Nord

Beim Spiel gegen Erfurt Nord brannte erwartungsgemäß wenig an beim FCC. Schon nach 13 Minuten stand es 2:0 und die abwesenden Fotoknipser philosierten über ein zweistelliges Resultat. Das es dazu nicht kam, lag am Pfosten und der Inkonsequenz. Aber wir wollen ja nicht gleich zu viel verlangen, es sind noch ein paar Spiele zu absolvieren und ein paar Kräfte braucht man auch noch für die Spitzenspiele. Alles in allem Pflichtaufgabe souverän gelöst.

Die Fotos vom edlen Spender Thomas aus Le

Eine weitere Neuigkeit gibt's von den TiTANISCHEN Seiten zu berichten: Das verstaubte TiTANSTER Downloadportal wird ersetzt durch die ultrahippen TiTUNES. Übersichtlicher, besser und moderner... :D Am besten gleich mal antesten.
(Mart)





FCC | 05.03.05
In der Schneelotterie...

In der Schneelotterie...
...hat der FCC heute den Jackpot geknackt und letztendlich deutlich mit 5:0 gewonnen. Dabei sah es zumindenst in der ersten Halbzeit nicht nach einem so klaren Sieg aus: Bis auf das Tor von Manai gelang vorne nicht wirklich viel und die Laubegaster hatten durch Schlittereinlagen in der Abwehr einige Schusschancen. In der zweiten Halbzeit dann aber eine deutliche Steigerung und nach dem 2:0 durch Kowalik war die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen und so vielen noch drei weitere Tore.
Bemerkenswert noch, wie es Jovic fertigbringt, das leere Tor nicht zu treffen.

5:0 in Laubegast

Kleines Hoppingspecial: CL FC Bayern -Arsenal
(Mart)





FCC | 21.02.05
Argh!

Argh!
Das war ja mal wieder gar nix - nach äußerst dürftigem Spiel vergeigte der Club in der Wellblech-WM-Arena zu Leipzig mit 0:1. Dabei hätte man das Spiel niemals verlieren dürfen: Leipzig praktisch mit Null Torschüssen und nicht mal die Standards waren sonderlich gefährlich. In Überzahl pennte man dann aber einmal...
Wenn man das Tor dann auch noch kurz vor Schluß kassiert, obwohl man sich schon das ganze Spiel anscheinend mit einem Unentschieden zufrieden gegeben hat, wird es eng, zumal nach vorne sowieso nicht viel ging, abgesehen von Jovics unglaublicher "wie treffe ich aus drei Metern ans statt ins Tor" Aktion.
Mit solchen Leistungen bringt man sich natürlich wieder selber unter Druck...

0:1 in Leipzig
(Mart)





FCC | 13.02.05
Erfolgreicher Rückrundenauftakt

Erfolgreicher Rückrundenauftakt
In den beiden bisherigen Rückrundenspielen ließ der FCC keine Zweifel am Saisonziel aufkommen und zeigte auch noch keine Wackler in Hinsicht auf die Rückrundenkrankheit. ;)
Gegen den Lieblingsgegner aus Sondershausen gab's ohne große Anstrengung ein glattes 6:0, davon 5 Tore allein schon in der ersten Halbzeit.
Angstgegner Pößneck wurde dann auch endlich mal wieder besiegt, weil die keinen Glücksschuss landeten und der Club auch hin und wieder eine Chance nutzte. So gab's am Ende ein deutliches 3:0 und bei beschissenen Wetter waren alle zufrieden.

3:0 gegen Pößneck

6:0 gegen Sondershausen
(Mart)





FCC | 22.01.05
Letzter Test gegen Union Berlin

Letzter Test gegen Union Berlin
Im letzten Test vor dem Punktspielstart gegen Eintracht Sondershausen gab's ein eher unglückliches 2:2 gegen Union Berlin. Bis auf die letzten 10 Minuten hatte man den Noch-Regionalligisten voll im Griff und hätte höher führen müssen. Das erste Gegentor hat man sich wie meistens praktisch selber reingeeiert: Torhüter Kronholm versank wohl wie die Zuschauer im Matsch und pflückte den zwei Meter vor der Torlinie wie ein Stein runterkommenden Ball nicht runter, sondern blieb auf der Linie kleben... wie in einigen anderen Situationen.

Die Bilder vom Kick gegen Union
(Mart)





FCC | 17.12.04
Schönes Bild für die Winterpause!

Schönes Bild für die Winterpause!
Das ist doch mal ein netter Anblick, oder? ;)

Und hier gibt's ein paar spezielle Weihnachtswünsche zum hören.
(Mart)





FCC | 11.12.04
Plauen verhauen!

Plauen verhauen!
Endlich wurden die schon Wochen vorher frohlockenden Löffelschnitzer aus dem Vuuuchtland mit einer ordentlichen Niederlage nach hinter die sieben Berge zurückgeschickt! Nix war mit dem ermauern eines Punktes durch beißen, treten und spucken. So! Gebärmelt wurde natürlich trotzdem: Vogel "Dem 1:0 ging ein Foul von Hähnge voraus." Hääääää?
Ansonsten war's ein typisches 0:0 Spiel wie immer gegen Plauen. Torchancen gab's kaum, es wurde viel gekämpft, gegrätscht und gedrückt und der Schiri pfiff konsequent alles ab, so daß kaum Spielfluss zustande kam. Aber 2:0 durch Maul und Werners genialen 20 Meter-Schuss gewonnen, uns solls Wurscht sein!

2:0 gegen Plauen - die Bilder, Interviews und Kommentare

Die Gästemobs der Hinrunde
(Mart)





FCC | 07.12.04
In Meuselwitz 1:1

In Meuselwitz 1:1
Der mit der halben A-Jugend des letzten Jahres spielende FCC kam in der beeindruckenden Arena zu Meuselwitz nur zu einem 1:1, dabei hatte er vor allem in der ersten Halbzeit das Geschehen klar im Griff. Nur wer halt nicht das zweite Tor nachlegt weiß seit einigen Spielen, daß dem Gegner meistens ein Schuss reicht, um auszugleichen. So auch am Sonntag, als mal wieder eine Freistossgurke zum Gegentor führte - da half auch der Torwartwechsel nichts. Aber in Panik braucht man deshalb noch lange nicht verfallen, sind die die Unentschieden in dieser Saison ganz andere als letztes Jahr. Daumendrücken fürs Plauenspiel ist jetzt angesagt!

Bilder aus Meuselwitz
(Mart)





FCC | 02.12.04
Im Schongang zu drei Punkten

Im Schongang zu drei Punkten
Los ging's in Dessau wieder mal mit einem Aufreger - Jovanovic lässt einen harmlosen Freistoß von Dreyer ins Tor kullern. Wann ging ein Schuss auf unser Tor eigentlich zum letzten mal NICHT rein? Aber dank Hähnges Doppelschlag hatte sich die Lage dann schnell wieder beruhigt - und zwar sehr beruhigt. Bis auf die weiteren Tore durch Görke und in der zweiten Halbzeit durch Böhme (und das haben wir auch noch verpasst wegen der schleppenden Abfertigung am Imbißstand *grrrrrr*) passierte ja rein gar nichts mehr.

Bilder aus Dessau.
(Mart)





FCC | 28.11.04
Verdammte Axt!

Verdammte Axt!
Da stürmt der Club 90 Minuten, geht drei mal in Führung (Maul und zwei mal Hähnge) und gewinnt am Ende doch nicht, weil er drei mal gleich im Anschluss gepennt hat. Ärgerliche Sache, zumal das letzte Gegentor drei Minuten vor Schluss ein klarer Torwartfehler war. Halle nur selten vor dem Tor, dann aber sehr gefählich - Herzkasperalarm bei jeder Flanke.
Fantechnisch blieb es ingesamt sehr ruhig, wer weiß wie viele Hallunken vorher aussortiert wurden. Die, die durchgekommen sind, verbreiteten jedenfalls nicht viel Alarm.
Bemerkenswert auf jeden Fall das Blocktransparent auf der Gegengerade, sehr schöne Sache!

Die Bilder vom Spiel
(Mart)





FCC | 14.11.04
4:0 gegen Eilenburg

4:0 gegen Eilenburg
Der Glubb bleibt mit diesem ungefährdeten Sieg weiter auf...ähm... Staffelsiegkurs, immerhin haben wir jetzt einen Punkt mehr als nach 13 Spielen in der Vorsaison.
Das es zur Halbzeit nur 1:0 stand lag daran, daß die Jenaer lieber ihre Balljungen hinter dem Eilenburger Tor beschäftigten als den Torwart - die Präzision war wirklich schwach. Erst Maul brach nach Ziegner-Freistoss (dem endlich jemand gesagt hat, daß man die auch mit ordentlich Wumms treten darf) den Bann.
In der zweiten Halbzeit sorgten dann nicht nur der Eilenburger 2er und das Schiedsrichtergespann für Aufregung, sondern auch Drei weitere FC-Tore. Hähnge mit tollem Freistoss, wieder Maul per Kopf und Görke mit Flanke. ;)

Scheussliches Wetter, ordentliches Spiel: Die Bilder vom Eilenburg-Kick.

Hier auch noch ein paar Bilder aus Grimma
(Mart)





FCC | 30.10.04
Feuriger Abend...

Feuriger Abend...
Das war doch endlich mal wieder ein toller Fussballabend gestern im EAS! Ansprechende Kulisse, geile Pyro-Show auf beiden Seiten und ein wirklich gutes Spiel unserer Mannschaft.
Wie in den letzten Spielen ging es flott los: Bereits nach 10 Minuten das 1:0 durch den überragenden Ziegner, nachdem Jovic klar im Strafraum gelegt wurde - endlich war mal ein Elfer drin! In der Folge berannte Jena weiter das Tor der Maggies, von denen in dieser Phase aber auch gar nix zu sehen war. Folgerichtig das 2:0 durch Hähnge nach großartigem Ziegner-Solo. Aber ab der 30. Minute ging der Spielfluss flöten, auch unterstützt durch seltsame Schiri-Entscheidungen, so daß MD noch vor der Pause zum Anschluss kam.
Aber wieder mal Ziegner mit einem Freistoss-Hammer brachte das 3:1 und die Entscheidung, denn selbst in 25 Minuten Überzahl brachten die Gäste nicht eine Chance zusammen.

Ein toller Fussballabend - die Bilder
(Mart)





FCC | 24.10.04
Multipler Torgasmus in Auerbach

Multipler Torgasmus in Auerbach
Schlappe neun Tore gab's gestern in der sächsichen Provinz zu sehen - Sechs für den FCC und drei für Auerbach. Da fragt man sich natürlich zuerst, wie man gegen eine solche Truppe erneut drei Gegentore fangen kann - und im Gegensatz zu Halberstadt waren das herausgespielte Tore. Aber da man als Fan da eh nix dran ändern kann, freut man sich lieber über die 6 erzielten Tore (es hätten auch ein paar mehr sein können), von denen immerhin 5 Stürmertore waren.
Der Aufreger des Tages: Die rote Karte gegen Kowalik, der sich lediglich gegen den auf ihm rumtrampelnden Auerbach wehrt. Ich möchte den sehen, der da ruhig bleibt. Da der Schiri aber scheinbar auf rustikal steht, bekam der Auerbacher nur Gelb...

9 Buden in Auerbach - die Bilder (incl. Live Radiokommentar von 1:3)
(Mart)





FCC | 18.10.04
Augen zu...

Augen zu...
und durch. Hauptsächlich drei Punkte gab's gestern gegen die Überreste aus Zwickau. Der FC tat sich lange schwer, kam aber vor der Pause noch zu einem sicheren 2:0. In der zweiten Halbzeit wollte man wohl was für's Zwickauer Selbstbewusstsein tun und lud die Gäste zu allerlei Kopfballchancen ein, die sie aber bis auf Köchers Tor kläglich vergaben. Für den gemeinen FCC-Fan zogen wieder die dunklen Wolken der Depression auf, ehe Schmidt nach schöner Manai Ecke den Endstand besorgte. Es hätte ruhig etwas mehr sein können gegen harmlose Zwickauer, aber drei Punkte sind auch okay. ;)

Jena - Zwickau 3:1

Vielleicht kommt dieses mal auch ein NEWSLETTER.
(Mart)





FCC | 10.10.04
*augenträn*

*augenträn*
Nur zwei Wochen nach der Gala gegen Dresden Nord gab's gegen den (inzwischen Angstgegner) Halberstadt eine dicke 0:3 Packung. Dabei ging es eigentlich gut los: Jovic scheitert aber völlig frei am Torwart, der dann auch noch gegen Manai rettet. Hinten machten es die Jenaer "besser" und erzielten die Tore für Halberstadt praktisch selber. Schmidt mit schöner Quervorlage zum 0:2 und Ziegner mit noch nie gesehener Überheblichkeit als letzter Mann zum 0:3. Dennoch ist es völlig daneben (auch nach so einer dummen Aktion) den eigenen Spieler auszupfeifen! Ganz, ganz schäbig!
So, und hier noch ein paar Phrasen für den gemütlichen Sonntagabend: Lieber einmal 0:3 als 3 mal 0:1 und besser drei Eigentore in einem Spiel als wieder über mehrere verteilt.

Bilder vom versauten Sonntag: Halberstadt - Jena 3:0.
(Mart)





FCC | 26.09.04
*augenreib*

*augenreib*
Da staunte der Leidgeprüfte Zeiss-Fan nicht schlecht, daß es schon 2:0 stand, bevor er sich überhaupt nen bequemen Platz gesucht hatte. Im Gegensatz zum Spiel bei Erfurt Nord war wieder voller Einsatz und Spielfreude zu sehen. Das lag natürlich auch am Gegner, der sich nicht nur hinten reinstellte, sondern mitspielen wollte. Warum die Dresdner aber selbst nach dem sechsten Gegentor nur mit drei Mann hinten absicherten, wird wohl ewig deren Geheimnis bleiben. Uns war's jedenfalls recht und so erzielte der FC selbst nach der 5:0 Pausenführung noch drei weitere Tore und machte die Fans glücklich.

O-Töne gibt's wieder im TiTANSTER-Downloadportal. ;)

Bilder von Schützenfest.

Mit dem Newsletter immer voll informiert...!
(Mart)





FCC | 18.09.04
Gruseliges Gegurke...

Gruseliges Gegurke...
...im E#####er Norden, da wär man wohl besser entweder im Bett geblieben oder hätte das zottelige Kushev im Zoo besucht. Aber wenigstens war das Wetter gut und man konnte noch ein paar Pigmente haschen.
Dabei war der Auftakt sogar noch gelungen: Nach ein paar Spielzügen zog Hähnge in Sekunde 15 ab, platzierte den Ball aber zu zentral. Danach passierte erstmal nix, bis Lässig, seinem Namen alle Ehre machend, völlig unbedrängt ins eigene Netz köpfte. Das half dem FCC allerdings nicht, seine Linie zu finden. Auch das zweite Tor eher ein Zufallsprodukt, als ein eigentlich abgewehrter Ball doch noch zu Hähnge kam, der per Schürze auf 2:0 erhöhte.
In der zweiten Halbzeit kam dann aber GAR NIX mehr, worüber es sich zu schreiben lohnen würde...

Industrieidylle ole! Die Bilder.

Extrabilder nur im Newsletter!
(Mart)





FCC | 05.09.04
Besser spät als nie *pling*

Besser spät als nie *pling*
Zum Ende hin war's ja doch noch deutlich, was man aber nach den vorangegangenen 85 Minuten so nicht so erwarten konnte. Chancen gab's zwar reichlich, die Verwertung aber ähnlich herzerfrischend wie in Pößneck. Auch das überfällige 1:0 durch den gerade eingewechselten Manai brach den Bann nicht - Jena mit ca 90 % Ballbesitz, aber wenig Ideen.
Die zweite Halbzeit lief nicht viel anders, Jena pausenlos im Angriff, aber es kam nix bei rum. Und fast wie in Pößneck brachte der erste Angriff des Gegners fast den Ausgleich - zum Glück aber nur fast. Erst als Ziegner den Ball zum entscheidendenden 2:0 ins Netz drosch, wurde es deutlich.

Meistens spät, aber nie nie - der Newsletter

Am Ende kackt die Ente - Bilder und O-Töne
(Mart)





FCC | 02.09.04
Das nervt langsam.

Das nervt langsam.
Is ja echt edel die Einstellung des FCC, möglichst ohne Nachbarschaftshilfe auszukommen, aber man könnte trotzdem mal wieder gegen Pößneck gewinnen (zumal die ja gegen direkte Konkurrenten IMMER die Hucke vollkriegen). Und wenn nicht solche Spiele wie gestern, welche dann?
Die erste Hälfte verlief weitestgehend Höhepunktlos (mal von Ziegners Freistösschen in die Mauer abgesehen), aber was in der zweiten Halbzeit an Chancen versemmelt wurde, ging auf keine Kuhhaut mehr. Besonders Werner tat sich da hervor, der nach seiner Einwechslung (davor natürlich nicht...) gut und gerne 5 Chancen versemmelte. Die Kopfbälle können ja danebengehen, aber 5 Meter vor dem Tor brauch man mit dem Ball nun wirklich nicht den Heißluftballon am Himmel abschiessen... So landetete eben der einzige Pößnecker Torschuss in der zweite Halbzeit im Tor... scheisse!

Der TiTANEN-Newsletter.

Langsam geht mir Pößneck auf'n Sack - die Bilder und ein exclusiver O-Ton von Kurbjuweit.
(Mart)





FCC | 26.08.04
Na endlich...!

Na endlich...!
...wieder mal ein Sieg gegen die Sachsen, die Pleitenserie war ja langsam nicht mehr feierlich! Daß es am Ende aber so deutlich wurde, hätte man in den 40 schwachen Minuten nach dem 1:1 nicht gedacht. Nach gutem Auftakt, etlichen Chancen und dem frühen 1:0 ließen sich Bennos Mannen durch den Ausgleich verunsichern. (Hujdurovic war nicht nah genug am Flankengeber und in der Mitte haben zwei gepennt). Die Sachsen spielten aus einer dichten Abwehr schnelle Konter und waren durch Standards herzkaspermäßig gefählich... und hätte der der Schiri das 2:1 für Leipzig gegeben, wer weiß...
So knallte Hujurovic das Ding zum 2:1 für Jena ins Tor, nachdem sich Kowalik schön durchgesetzt hatte, Zimme (yes!) erhöhte nach toller Vorarbeit von Wille und Manai durfte mit dem 4:1 noch was für's Selbstvertrauen tun.

4:1, wie damals...
(Mart)





FCC | 22.08.04
Großer Pokalfight.

Großer Pokalfight.
...und genau mit dem Ausgang, den alle befürchtet hatten. Der Zweitligist gurkt sich mit zwei Toren nach Freistössen weiter (der zum 1:2 war ein absoluter Witz), ohne daß man gesehen hat, warum sie in Liga 2 spielen oder wir in der Vierten. Immerhin war es doch ein bischen anders als sonst, denn völlig untypisch für Jena konnte Zimme die Fürther Führung in der letzten Minute doch noch ausgleichen. ;)
Aber noch eins hat der leidgeprüfte Zeissfan geahnt: Das Markus Dünnbier ein Tor macht...
Jungs, den gleichen Einsatz in der Liga auch gegen Dorfcombos und es kann diesmal wirklich klappen!

Jena - Fürth 1:2
(Mart)





FCC | 15.08.04
Fast identischer Saisonauftakt

Fast identischer Saisonauftakt
...im Vergleich zur letzten Saison. Gegen die selben Gegner gab's damals ein Tor mehr, aber man muss ja nicht alles genauso machen wie damals...
Zum Spiel in Sondershausen zeigte die Truppe eine Steigerung, was sowohl das Zusammenspiel als auch die Form einzelner Spieler betrifft. Trotzdem gab es eine Menge Leerlauf, besonders in den ersten 25 Minuten. Wirklich besser wurde es erst nach dem großartigen Tor von Hähnge, der, sollte er die Form halten und nicht dem Zeiss-Virus zum Opfer fallen, eine klare Verstärkung und optimale Ergänzung zu den 1,77 m Wuselstürmern sein.
Highlight des Tages: Die Auswechseltafeln von Uwe Dern! Kult!

Die Bilder vom Spiel

Mannschaftsfoto und Spielerportraits
(Mart)





FCC | 11.08.04
Offizielles Mannschaftsfoto

Offizielles Mannschaftsfoto
Seit heute gibt's nun endlich das offizielle Foto der 1. Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena - wurde ja auch mal Zeit. ;) Wir haben weltexclusiv ein Foddo nur vom Team (incl. der Spielerportraits) ohne die Offiziösen. Für das "richtige" Foto mit Präsi, Trainer, Mannschaftsleiter und Co. müsst ihr euch auf die offizielle Seite bemühen, der ihr sowieso schon lange wieder nen Besuch abstatten wolltet.

Das FCC Team 04/05

Das Spiel in Sondershausen is auch noch nicht so lange her, Foddos davon könnt ihr euch auch noch angucken:

Gelungener Auftakt in Sondershausen
(Mart)





FCC | 08.08.04
Zeitschleife

Zeitschleife
Aus irgendeinem Grund findet man sich jedes Jahr im Sommer bei Gluthitze im Sondershäuser Gästekäfig wieder, obwohl man darauf gar keinen Bock hat. Das Ergebnis ist praktisch auch immer das gleiche: 4:0, wie auch im letzten Jahr.
Das Jenaer Spiel nicht gerade berauschend, nur ab und an gab es ein paar schöne Kombinationen. Dennoch klare Chancenvorteile für'n Glubb und folgerichtig eine 2:0 Führung zur Pause.
Die Sondershäuser Nr. 8 machte sich derweil Freunde in der Jenaer Fanszene und bekam ab und an ein paar nette Kommentare um die Ohren. Als er in Mitte der zweiten Hz. wieder auf rechts wechseln musste, nahm er sich lieber mit gelb/rot vom Platz als sich weiter vollpöbeln zu lassen. Recht so!
Es folgten noch zwei Tore durch Zimmermann und Hähnge zum Standardergebnis.

Und jährlich grüßt der Sondershäuser Gästekäfig

Das Team 04/05

NewsletterNewsletterNewsletter...
(Mart)





FCC | 05.08.04
Zur Einstimmung auf's erste Spiel

Zur Einstimmung auf's erste Spiel
Nach fünf Wochen Training geht's am Sonntag wieder um die Wurst. Für Heiko Weber galt es, 13 Neuzugänge (incl. den Junioren) zu integrieren und die Mannschaft für die neue Saison fit zu machen.
Heute gab es... nun ja... eine Art Fotoshooting, wo das inoffizielle Mannschaftsfotos bzw ein Mannschftsfoto vom Training gemacht wurde (das "richtige" Mannschaftsfoto incl. Portraits gibt's nächste Woche).
Nach zwei Monaten Pause gibt es also auch mal wieder was neues auf unserer - leicht gelifteten - Page.
Mögen die Spiele beginnen!

Inoffizielles Mannschaftsfoto & Trainingsimpressionen
(Mart)





FCC | 08.05.04
Zurück in der Erfolgsspur...

Zurück in der Erfolgsspur...
doch wahrscheinlich zu spät. Auch wenn der Club im Moment drei Punkte vor Plauen ist, wird man wohl näxte Woche wieder drei zurück sein...
Gegen einen zugegebenermaßen sehr schwachen Gegner spielten die jungen Wilden vom FCC wieder tollen Fussball und kamen so zu einem jederzeit ungefährdeten 5:0 Auswärtssieg. Besonders Schmidt tat sich nicht nur mit seinem tollen Tor und dem Freistoss an den Pfosten hervor, er zeigte auch den ein oder anderen schönen Paß bzw Flanke. Auch Keil spielte auf der Aussenbahn seine Gegenspieler schwindelig - daß lässt doch auf die Zukunft hoffen.
Ingesamt hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen müssen, aber mal standen Latte und Pfosten oder der Torwart im Weg.

Bilder vom Kantersieg in Erfurt

Der kantige Newsletter
(Mart)





FCC | 01.05.04
Jugendparade gegen Nord

Jugendparade gegen Nord
Thomas Vogel bot im Spiel (auch "Die letzte Chance" genannt) heute sogar drei A-Junioren von Anfang an auf: Keil, Werner und Schmidt - und alle drei boten eine überzeugende Leistung.
Trotzdem war die erste Halbzeit insgesamt grottig, sowohl beim FC als auch bei den ansonsten spielstarken Nordlern lief nicht viel zusammen. Erst, als sich der Mühlenstein des Jenaer Angriffs mit einer völlig sinnfreien Attacke gegen den Dresdner Torhüter praktisch selber auswechselte, lief es besser - Schwesinger traf zum 1:0.
Die zweite Hälfte machte dann tatsächlich Spaß. Das Engagement stimmte und auch spielerisch lief einiges besser als zuletzt. Ein bischen Hoffnung glimmt also noch....

Erfrischende Bilder!

Der jugendliche Newsletter!

Auslosung Fanclubturnier » weiterlesen
(Mart)





FCC | 27.04.04
Offener SC-Brief an das Team

Offener SC-Brief an das Team
Nachdem die Mannschaft drauf und dran ist, erneut die Staffelmeisterschaft auf der Zielgerade zu verspielen, brachte das klägliche 1:1 gegen Halberstadt das Fass endgültig zum Überlaufen!

Im Namen des Supporters Club verfasste Traudel daraufhin einen offenen Brief an die Mannschaft.

Danke für Nichts!

"Wie heißt es so schön? "Man kann verlieren. Aber es kommt auf die Art und Weise an!"

Liebe Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena - Verlierer sind in erster Linie wir Fans, Förderer und Mitglieder des Vereines.

Der komplette offene Brief auf der FCC-Supporters Page
(Mart)





FCC | 18.04.04
Haaaaaaaaaaaaals!

Haaaaaaaaaaaaals!
Dieses Spiel erinnerte doch fatal an das 0:2 vor zwei Jahren gegen Dynamo Dresden - kaum rückt hier eine Truppe mit ein paar wuchtigen Spielern an und sacht "buh", machen sich die Jenaer in die Hosen und versagen auf ganzer Linie. Kein Biss in den Aktionen, alles lasch, alles scheisse. In 90 Minuten brachte man gerade mal einen anständigen Torschuss zu stande, wie erbärmlich ist das bitte?
Plauen, immer einen Tick schneller und konsequenter, hätte aber wahrscheinlich auch keine Bude gemacht, hätten die Jenaer nicht kräftig mitgeholfen - grottiger Rückpass auf Berbig, der über den Ball schlägt und Schwabe, der genau auf die Füße des Plaueners köpft... das Unheil nahm seinen Lauf.

Haaaaaaaaaaaaaaaaaaals

Das Versagen in Bildern!

niemals ein Totalausfall - der Newsletter
(Mart)





FCC | 14.04.04
Drei Knallerbsen...

Drei Knallerbsen...
schlugen heute ein im Auerbacher Maschendrahttornetz. (ja, das war ein echter Brüller ).
Nach erneut dürftiger erster Halbzeit steigerte sich der Club in der zweiten Hälfte und kam durch Kopfbälle von Klee (gegen wen hat der eigentlich sein letztes Tor gemacht?), Maul und dem toll aufspielenden Werner zu drei Toren. Chancen für mehr Tore waren genügend vorhanden, wurden aber wieder zum Teil kläglich vergeben. Die Auerbacher konnten durch einige arg bedenkliche Lücken in der Jenaer Hintermannschaft jeweils zum 1:2 und 2:3 verkürzen.
Dem Linienrichter an der Seite des Jenaer Blocks empfehlen wir einen Psychologen - nicht, daß er sich die Sache noch zu Herzen nimmt ;-)

Kein Kalauer wird ausgelassen - die Knallerbsen von hinter'm Maschendrahtzaun.

Der kalauerfreie Newsletter
(Mart)





FCC | 10.04.04
Ihr könnt dahin gehen...

Ihr könnt dahin gehen...
wo das Pfefferspray wächst!
Sowas haben die meisten wohl noch nicht erlebt. Hallesche Fans flippen aus, die Grünen sprühen Pfefferspray und das halbe Stadion bekommt es ab, auch die Spieler auf dem Rasen, so daß das Spiel erstmal unterbrochen wurde. Daß die Hallenser Mannschaft, DEREN Fans das ganze provoziert hatten, hinterher nicht mehr weiterspielen wollte, ist eine Frechheit ohne Beispiel. Die Jenaer Spieler waren jedenfalls nach ein paar Minuten wieder putzmunter auf dem Feld, so schlimm kann's also nicht gewesen sein.
Den sportlichen Teil dominierte heute der FCC nach Belieben und Halle hatte es nur Torwart und der Jenaer Abschlußschwäche zu verdanken, daß es nicht 5:0 ausging.


Nebel, Pfeffer und Tränen... Bilder vom "Spiel" gegen den HFC

Der gepfefferte Newsletter!
(Mart)





FCC | 01.04.04
Häßler: "Nochmal alles für Jena geben"

Häßler: "Nochmal alles für Jena geben"
Präsident Zipfel wollte es noch geheim halten, aber aus sicherer Quelle sickerte bereits durch: der FCC bekommt im Aufstiegskampf prominente Unterstützung!
Ab sofort wird Thomas Häßler das zuletzt lahmende Mittelfeld des FCC unterstützen. Häßler, der sich bereits vor einiger Zeit reamateurisieren ließ: "Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Jena hat Tradition, ein tolles Stadion und sensationelle Bedingungen. Zuletzt in Österreich hat es keinen Spass mehr gemacht." Auch Häßlers Berater Ronny Zeller bestätigte den spektakulären Transfer. "Thomas hat sich in Salzburg einfach nicht mehr wohl gefühlt und wollte sich nochmal in Deutschland beweisen".
Thomas Vogel freut sich schon über die prominente Verstärkung: "In Pößneck hat jeder gesehen, wo unsere Probleme liegen. Der finale Paß aus dem Mittelfeld gelingt einfach nicht. Ausserdem können sich unsere Youngster von Häßler eine Menge abschauen."
Na denn, auf gutes Gelingen!

...immerhin, dieser platte Aprilscherz brachte uns einen neuen Besucherrekord! Danke, danke, danke!
(Mart)





FCC | 28.03.04
Nur Pop-"TiTAN" Bohlen jubelt...

Nur Pop-"TiTAN" Bohlen jubelt...
über ein mikriges 1:1 in Pößneck, denn das gibt 3 Punkte im mdr-Tippspiel.
In der ersten Halbzeit ging mal wieder nicht viel beim Club, so daß Pößneck vor keine großen Probleme gestellt wurde - bis auf einen Kopfball von Grasser nach Flanke von Manai musste Okrucky nicht viel halten (an den Flanken ist er eh vorbeigesegelt).
Vogel reagierte zur Halbzeit, brachte Wille und Böhme für den blassen Jovic und den unterirdischen Maul. Das Spiel in Folge auch deutlich besser, der Club machte ordentlich Druck, kam aber erst durch einen Elfmeter zum Ausgleich. Aus dem Spiel heraus wollte wieder kein Tor fallen, so daß es am Ende beim enttäuschenden 1:1 blieb.

1:1 in Pößneck - die Bilder.

Immer exlusive Bilder - im Newsletter!
(Mart)





FCC | 21.03.04
Grimmaer Schauspieltage...

Grimmaer Schauspieltage...
...heute im EAS. Da wurde zu Boden gesunken, geschriehen, sich das Gesicht gehalten, daß die diesjährige Oscarvergabe echt nochmal überdacht werden sollte.
Der Club mit zum Wetter passenden stürmischen Beginn und dreifacher Schusschance durch G. Müller. Aber was sich am freitäglichen Torschusstraining schon andeutete, setzt sich heute nahtlos fort - unplatzierte Schüsse ohne Ende, daß sich der Grimmaer Torwart einen Muskelkater vom ständigen Abschlagen holte.
Zum Glück klappte mal wieder ein Standard, so daß es doch noch zum Sieg reichte. Es gibt viel zu tun...

kostenloser Schauspielkurs vom SV Grimma

Ohrensausen inklusive: 5 Jahre OKJ

Immer über die neuesten Events informiert werden - mit den TiTANEN Newsletter.
(Mart)





FCC | 13.03.04
Alles für die Wende!

Alles für die Wende!
Zum schätzungsweise 135sten mal ging's nach Swiggau auf die Baugerüstmesse, an der Tim Taylor wohl seine helle Freude hätte. Auch für Thomas Vogel - Achtung schlechtes Wortspiel - gab es unter der Woche eine Menge zu reparieren, nachdem die Mannschaft zuletzt unglaublich grottigen Fussball spielte.
Bei Noll ist das scheinbar nach hinten losgegangen, denn neben der mustergültigen Vorlage zum 1:3 der Zwickauer hatte er noch 2, 3 andere Böcke, die einem das stressfreie Erleben eines Fussballspiels praktisch unmöglich machen.
Insgesamt aber ein positives Fazit, denn nach dem 1:0 fand die Mannschaft wieder zu alter Sicherheit zurück und legte nach schönen Spielzügen das 2:0 und 3:0 nach. So kann das gerne weitergehen.


Drei Punkte und Bilder aus Zwickau entführt!

Der Heimwerkernewsletter
(Mart)





FCC | 06.03.04
Steffensshow vor Kreativpause?

Steffensshow vor Kreativpause?
Die Gerüchte verdichten sich, daß die Achim Steffens Show nach dem heutigen 1:1 gegen den Dresdner SC wegen schlechter Punktquoten abgesetzt wird.
Aber nicht nur die fehlenden Punkte sind es: Absolut konzeptlos ohne ohne Aussicht auf Besserung rannte die Mannschaft gegen die Abwehr des DSC an. Einzig die kurzen Druckphasen an Anfang und Ende beider Halbzeiten ließen Hoffnung auf eine Trendwende keimen. Dazwischen Krampf, Mißverständnisse und Verunsicherung. Leute, so geht das nicht weiter. Jetzt muss was passieren...
Hier eine Einzelbewertung der Spieler:

Berbig: Kaum geprüft, aber elegant wie eine Bahnschranke beim 0:1.
Holetschek: Rudert dem Karriereende entgegen.
Schwabe: immerhin 200.000 Euro
Grasser: Solide.
Treitl: Mr. Queerpass
Müller: Solide.
Noll: Solide.
Petrowsky: Hilfe!
Manai: Meilenweit von Normalform entfernt
Jovic: Solide.
Klee: Der hat mitgespielt?

Achims letzter Streich

Immer auf Höhe des Grauens sein? Dann Newsletter abonieren!
(Mart)





FCC | 28.02.04
Welch ein Fussballhighlight!

Welch ein Fussballhighlight!
Bei solch einer Ankündigung musste der gebeutelte Zeissfan fast ein Tränchen der Rührung verdrücken - aber spätestens beim Entern des Grounds hatte einen die graue Realität wieder eingeholt. Leichenfingerwürste und konsequentes Verzichten auf Traversen gehören schon zum Auswärts-Standard.
Auch das Spiel nicht viel anders als in den letzten Wochen. Ohne große Ideen und Kreativität wurde das Spiel runtergewurschtelt, kein Direktspiel oder Doppelpässe. Der Gegner war zwar ohne jede Torchance, aber auch im Thüringenpokal gegen einen unterklassigen kann man mal was Zeigen. So war's am Ende nur die Lösung einer Pflichtaufgabe ohne Anzeichen eines Aufwärtstrends (Okay, den Torschuss von Klee wollen wir mal nicht unterschlagen...).


Sensationsfotos vom Fussballhighlight!

Das Newsletterhighlight!
(Mart)





FCC | 22.02.04
Welcome Back, Zeissfan-Blues

Welcome Back, Zeissfan-Blues
Als hätte man es geahnt... so gegen 15.25 Uhr klingelte gestern der Zeissfanblues an der Tür und bat um Einlass. Es ist wie mit der buckligen Verwandtschaft: man wird ihn einfach nicht los, jedes Jahr kommt er wieder.
Grund der Depression ist mal wieder ein leichtfertig vergeigter Punktevorsprung. Und während die dürftigen Leistungen zu Hause wenigstens noch für Siege reichen, geht Auswärts gar nix mehr: zwei Pünktchen und ein mickriges Tor in den drei Rückrundenspielen.
Jungs, strafft euch endlich wieder! Mit solchen Grottenkicks wie gestern wird es nix mit dem Aufstieg.

Bilder auf eigene Gefahr

Blues-News-Letter
(Mart)





FCC | 14.02.04
"...du gehörst doch der Krankenkasse"

"...du gehörst doch der Krankenkasse"
In jeder Hinsicht war der Glubb gestern der Angeschmierte: Durch die Leipziger Pleite eine läppische Zuschauerzahl im bedeutungslosen Pflichtfreundschaftsspiel, zwei Verletzte durch die ziemlich ruppige Spielweise der Involvenzmasse, zwei gelbe Karten für absolut nichts und dann musste Dummbatz Sadlo nach Spielende auch noch den Ball in die Gästefankurve schiessen...
Das Spiel hätte der FCC locker mit 10:0 (alleine Schwesinger hätte mindestens 6 Buden machen müssen) gewinnen können, aber Pech, Unvermögen oder mangelnde Konzentration... naja, das übliche halt.

Übrigens: Unmengen von Bildern, die auf der Seite aus verschiedenen Gründen nicht veröffentlicht werden, gibt's exclusiv für unsere treuen Newsletterempfänger.

Die Bilder der des öden Fussballabends
(Mart)





FCC | 09.02.04
Das konnte ja nix werden!

Das konnte ja nix werden!
Es gibt so Zeichen, die einen schon vorher ahnen lassen, ob so eine Auswärtstour erfolgreich wird oder eben nicht. Als gestern vor dem Start die Bustür nicht aufging, war das so eins...
Dann noch das seltsame Knarzen an der Achse, Weltuntergang auf der Autobahn usw.
Dabei sah's im Spiel eigentlich wie ein 0:0 aus, und mit dem hätte man ja Leben können. Kaum zwingende Chancen auf beiden Seiten, sichere Abwehrreihen. Aber ich sach ja Zeichen und so, es gab den sinnlosesten Elfmeter aller Zeiten für Magdeburg als Manai und Berbig sich nicht einig waren, was man den am besten mit dem Ball anstellt. Danach ging beim Club nicht mehr viel, während die Fans in ihren beschissen nassen Jacken in die Tiefen der FCC-Fandasein-Depression glitten. Argh.

Wer den Newsletter aboniert hat, darf sich an einem Ernst Stimmungs-Grubestadion Panorama erfreuen.

Bilder, Regen, Depression
(Mart)





FCC | 05.02.04
Holpriger Rückrundenstart

Holpriger Rückrundenstart
Gegen Sondershausen brauchte der Club eine Halbzeit, um richtig in Fahrt zu kommen. Die Sonderhäuser halfen auf ihre Art mit und dezimierten sich beim Stand von 0:0 selber.
In den ersten 45 Minuten passiert nicht viel, auch wenn der mdr "viele Chancen des Spitzenreiters" gesehen haben will. Die Auswechslung der Flügelspieler zur Halbzeit (Maul für Ch. Müller, Schwesinger für Hänsel) und wahrscheinlich einige gut gewählte Worte in passender Lautstärke von Achim sorgten dafür, daß in Halbzeit zwei doch eine Ecke engagierter und druckvoller gespielt wurde.
Folgerichtig fielen dann auch die Tore, angefangen mit Nolls Sonntagsschuss und gefolgt von den anderen, an die ich mich vor Begutachtung der Fanvideos nicht erinnern kann... ;-)

Bilder, Bilder, Bilder

Newsletter haben, haben, haben!
(Mart)





FCC | 21.01.2004
Winterpausenaction

Winterpausenaction
Test gg. CFC

Der FCC gewann den Test gegen den CFC mit 1:0 - Billers

Allianzcup

Bilder vom nächsten zweiten Platz dieser Saison gibt's hier

Riesa

Der FCC konnte sich mit dem zweiten Platz beim Hallenturnier in Riesa den ersten goldenen Achim der Saison sichern - damit ersparte man sich aber eine erneute Teilnahme an einen weiteren Turnier in der Stadt der Eierteigwaren. Im Finale gegen den CFC reichten nicht mal 5 Tore zum Sieg - Herr Berbig, wie kann man sich gegen die 6 Dinger reinklingeln lassen?
Solches Leid erspart man sich aber, indem man zu dieser Zeit bereits in die verbotene Stadt unterwegs ist, um sich in der dortigen Messehalle später am Abend ordentlich Dröhnung auf die Lauscher zu geben.

Wie wär's mit dem TiTANEN Newsletter?
(Mart)





FCC | 07.12.03
Mit 0:0 in die Winterpause

Mit 0:0 in die Winterpause
Weil die letzten TiTANEN heute erst ins Bett fielen, als die ersten Zeissfans schon nach Neugersdorf unterwegs waren, musste das heutige Auswärtsspiel leider (leider, leider) ohne unsere Beteiligung stattfinden (will heißen: keine Fotos). Und während wir der Dröhnland-Sinfonie hinter der Stirn lauschten (ab und zu quatschte Wolfram dazwischen), waren wir schon ein bischen neidisch auf die Auswärtsfahrer, schließlich erlebten die einen unglaublichen Schneekick mit allem, was das Fussballherz begehrt - ausser Toren. Und weil das alles so unheimlich spannend war, musste das Spiel trotzdem festgehalten werden...

und zwar hier.

Den Newsletter gibt's auch noch.
(Mart)





FCC | 30.11.03
Hinrunde unbesiegt überstanden

Hinrunde unbesiegt überstanden
Genauso wie das Wetter sah es für den FCC gestern kurz nach Weltuntergang aus.

Aber erneut ließ sich der FCC durch einen Rückstand nicht beeindrucken, kam nach dem 0:1 zurück und gewann am Ende völlig verdient (und nicht glücklich nach schlechtem Spiel, wie uns das der mdr weis machen will) mit 2:1. Noll per Elfer und Treitlinho zwei Minuten vor Schluss trafen für den Sieg.
Genauso trübe wie das Wetter war das Ambiente des Eisenbahnerstadions, lediglich der Stadionsprecher sorgte für ein paar helle Momente mit der Bekanntgabe einer FCC Neuverpflichtung (Vito Petrowsky) oder der Feststellung, daß die FCC Fans doch immer schon ein Stein im Brett der Cottbusser hatten. (das erklärt auch, warum wir in den Gästekäfig mussten...)

Der Newsletter!

Die Bilder!
(Mart)





FCC | 22.11.03
Kein Anhalten gegen Dessau :p

Kein Anhalten gegen Dessau :p
(Das Spiel war allerdings nicht annähernd so schlecht wie dieses Wortspiel...)

Vor immerhin 2.400 Zuschauern gegen die insolvenzgefährdeten Dessauer brannte der Club wenigstens in der ersten Halbzeit teilweise das von Steffens versprochene "Feuerwerk" ab, während in der zweiten Halbzeit nur noch der Glühwein erwärmte.

Heißer Tipp: der TiTANEN Newsletter

Nach 37 Minuten lag man, was ein zweistelliges Resultat anging, mit 4:0 auch noch voll im Plan. Danach und vor allem in der zweiten Halbzeit wollte dann aber auch rein gar nichts mehr passieren bis auf einen Glücksschuss von Klee und dem aus dem Gewühl heraus erzielten 6:0 durch Youngster Werner.

Ach ja: hatte ich eigentlich schon den sensationellen Newsletter mit exclusiven Goodies erwähnt?

Der Newsletter ist mir schnurz: Ich will die Bilder!
(Mart)





FCC | 08.11.03
Schluss mit der Bescheidenheit...

Schluss mit der Bescheidenheit...
Ob es an Tribünengast Jürgen Raab lag, daß heute nicht viel ging? Schließlich ist er ja der Spezialist für rausgewürgte 1:0 Gurkensiege - ihm muss der heute gebotene Kick also höchst vertraut vorkommen sein. Aber wir wollen uns mal nicht selber schlecht reden , auch wenn am Ende nur ein 1:0 rauskam. Der Sieg war natürlich hochverdient und hätte mit einer halbwegs ordentlichen Chancenauswertung wesentlich höher ausfallen können bzw müssen. Allein Manai hätte neben seinem mustergültig herausgespielten 1:0 noch zwei Buden machen können - einmal stand die Latte im Weg (Anm: Im Stadion war ich auch der Meinung, daß das Klee war, aber wenn man sich auf den mdr verlässt, ist man verlassen), das andere mal war der Freistoss einen Tick zu hoch. Wenigstens brannte hinten nix an, so daß dem geneigten Zeissfan der nächste Herzkasper und ein versautes Wochenende erspart blieb.

Sänger mit einem Bein in der Thüringenliga - die Bilder

Gästemobs are back!
(Mart)





FCC | 01.11.03
Nord gen Süden geschickt

Nord gen Süden geschickt
...oder endlich wieder Fussball. Nachdem die letzten Spiele sowohl spielerisch als auch ergebnistechnisch eher unbefriedigend waren, siegte der FCC heute in einem sehr ordentlichen Oberligakick am Ende deutlich und verdient mit 4:1 (und das lag auch daran, daß man gegen eine Mannschaft spielte, die auch lieber Fussball spielte als ihn zu verhindern), nachdem er die ersten stürmischen Minuten von Dresden ohne Schaden überstanden hatte. Ganz im Stile einer Spitzenmannschaft ließ man Nord erstmal spielen und nutzte dann die ersten drei Chancen resolut. Selbst das Gegentor (Mist!) brachte den FCC nicht aus dem Konzept und nachdem Jovic den alten Abstand wieder hergestellt hatte, war das Spiel gelaufen.

Der Sieg in Bildern
(Mart)





FCC | 25.10.03
Gewürge, Teil II

Gewürge, Teil II
Konnte man mit dem Unentschieden in Plauen trotz dürftiger Leistung noch zufrieden sein, so war sowohl die Leistung als auch das Ergebnis beim 1:1 gegen Halberstadt einfach nur indiskutabel. Hinten brannte zwar bis auf ca. zwei Situationen nix an, aber im Angriff fehlte Präzision und Durchschlagskraft. Und hatte man sich tatsächlich mal durchgewurschelt, war der Torschuss eine Katastrophe - entweder daneben, drüber oder viel zu lasch.
Und als die Zeit immer weiter davonrannte, wurden auch die F-Jugend Balljungen zum Ärgernis - heute war eben einfach alles Mist... ;-)

Bilder, Bilder, Bilder
(Mart)





FCC | 19.10.03
Gewürge in Plauen

Gewürge in Plauen
Mit einer (positiv ausgedrückt) durchwachsenen Leistung holte der FCC heute immerhin ein 1:1 in Plauen. Die erste schlechte Nachricht kam schon vor dem Anpfiff: Manai war nicht dabei, obwohl er sich mit warmgemacht hatte - eine Schmerzspritze hatte ihn ausser Gefecht gesetzt. Für ihn lief Treitl mit der 10 auf und so kam aus dem Mittelfeld nicht sehr viel Kreatives.
Bemerkenswert schlecht auch der Schiedsrichter. Scheinbar hatte der sich die Worte von Tino Vogel zu Herzen genommen und pfiff kaum einen Freistoss für Jena, auch das Handspiel im Strafraum übersah er großzügig. Im Gegenzug gab es für jeden Mist Freistoss für Plauen... also, weiter Schirifragebogen ausfüllen, ihr habt eine echte Chance.

Bilder, Bilder, Bilder
(Mart)





FCC | 11.10.2003
Fragebogen bringt Ergebnisse

Fragebogen bringt Ergebnisse
Der Schiedsrichter-fragebogen auf dieser Seite bringt erste hervorragende Ergebnisse: Der Schiri des gestrigen Spiels hatte überhaupt keinen Plan und der Winkassi auf der Tribünenseite war früher maximal Probesitzer für Kloschüsseln oder Körperdouble für Dr. Zoidberg. Beide hatten den Fragebogen kurz nach dem Pößneckspiel mit sehr gutem Ergebnis ausgefüllt und durften jetzt in der Oberliga ran.
Dabei ergänzten sich der Schiri und Auerbach in der ersten Halbzeit optimal: Zwei Tore wegen Abseits nicht gegeben (is ja auch ne komplizierte Regelung), Elfmeter wegen nichts, Freistösse auf Zuruf. Mit Fussball hatte das nichts mehr zu tun.
Nach der Halbzeit kam Jena mit Dampf aus der Kabine und erzielte zum Glück schnell den Ausgleich. Klee drehte das Spiel und nachdem Manai die Auerbacher Verteidigung alleine düpierte, was das Spiel endgültig gedreht.

Bilder, Bilder, Bilder

!!! Aus aktuellem Anlass: !!!

Fragebogen: Seid ihr zum Schiri geeignet?


(Mart)





FCC | 05.10.2003
In Halle... ihr wisst schon.

In Halle... ihr wisst schon.
Los ging es wie immer im Spitzenspiel - man lag ziemlich schnell zurück, wie in Leipzig durch einen Sonntags-Glücksschuss. Aber neuerdings kämpft sich der FCC auch in Spitzenspielen zurück und machte durch Klee ziemlich schnell den Ausgleich. Die Jenaer Fans provozierten danach die Hallenser Fans durch ihren Jubel und bekamen dafür eine Leuchtrakete um die Ohren. Nett, wär aber nicht nötig gewesen - denn sowas wird nicht unter einem Gegentor bestraft. Dafür war Manai zuständig, der einen Freistoss ins Tor schnippelte. Da Jovic anstatt das Tor zum 3:1 zu machen lieber den Pfosten traf, durften die Fans noch 45 Minuten zittern. Aber als 3 Jahre später der Schiri abpfiff, stand auchdurchprotestunumstößlich fest: Auswärtssieg! Auswärtssieg!

Bilder, Bilder, Bilder
(Mart)





FCC | 28.09.2003
Enttäuschung gegen Pößneck

Enttäuschung gegen Pößneck
Nach dem glanzvoll herausgespielten 5:0 in Grimma fand der FCC heute nicht richtig ins Spiel und musste am Ende sogar froh sein, daß es beim 1:1 blieb - Pößneck traf in der 90 Minute den Pfosten.
Aber nicht nur dem eigenen Unvermögen (Kleegliches Versieben bester Chancen) hat man diesen Punktverlust zu verdanken - die dämliche Pfeife mit dem Winkelement verweigerte durch sein übermotiviertes Zucken im rechten Arm dem FCC einen regulären Treffer. Jungää, das war kein Abseits!

Bilder, Bilder, Bilder

!!! Aus aktuellem Anlass: !!!

Fragebogen: Seid ihr zum Schiri geeignet?
(Mart)





FCC | 21.09.2003
Souveränes 5:0 in Grimma

Souveränes 5:0 in Grimma
Im schick sanierten Grimmaground spielte der FCC souverän auf und hatte wie in den letzten Spielen (DSC, FSV) nach knapp 20 Minuten praktisch gewonnen - nach Toren von Holetschek (FE) und Maul stand es 2:0. Grimma spielte mit und wenn etwas Langeweile aufkam, sorgte der Schiri für Erheiterung (Abwechselnd mit dem Stadionsprecher). Vor der Halbzeit gab es noch einige enge Szenen zu überstehen, ansonsten war von der Grimmaer Angriffsherrlichkeit nicht viel zu sehen.
In der zweiten Halbzeit ging das muntere Scheibenschießen weiter: Treitl per Abstauber zum 3:0 und mit absolutem Traumtor zum 4:0, Grasser nach Freistoss zum 5:0.

Bilder, Bilder, Bilder
(Mart)





FCC | 13.09.2003
Unser Leben ist die Hölle...

Unser Leben ist die Hölle...
...dachten sich sicherlich die Zwickaufans und lernten erstmal 30 Minuten lang das Muster der Wand hinter dem Gästeblock auswendig. Der geneigte Zeissfan hatte sich in der Zwischenzeit noch gar nicht bequem einrichten können, da stand es schon 1:0. Manai hatte sich den Ball geschnappt und souverän verwandelt. Die Auswärts-protestierer verpassten dann auch noch das schöne 2:0 durch einen Flugkopfball des Ex-Zwickauers Klee - wer nicht will, der hat schon. Danach passierte dann erstmal lange Zeit überhaupt nichts (praktisch die gesamte zweite Halbzeit lang). Erst in der 90. Minute zerstörte Manai mit dem 3:0 dann den MDR-Tipp von Rose, der letztens noch schlecht über ihn geredet hat ;-)

Bilder, Bilder, Bilder
(Mart)





FCC | 07.09.2003
Dresdenfluch gebrochen

Dresdenfluch gebrochen
Ohne sich ein Bein auszureißen gewannen gestern die Blau-Gelb-Weißen Helden gegen die Überreste des Dresdner SC. In der Abwehr brannte nix an und auch die Stürmer durften heute mal wieder Tore schiessen. Wenn der Dresdenfluch hier nicht gebrochen wäre, wo dann....?
Der insgesamt trostlosen Atmosphäre im Steyer-Stadion passte sich auch das grauenhafte musikalische Unterhaltungs-programm an, das wohl vom Spielsponsor "Teddy Disco" (wtf??) ausgesucht wurde - trauriger Höhepunkt der "Burger Dance" und eine vom Stadionsprecher mitgegröhltes "Sportclub" (statt "Freiheit" von MMW).

Bilder, Bilder, Bilder
(Mart)





FCC | 03.09.2003
Laubegastmannschaftheimgeschickt

Laubegastmannschaftheimgeschickt
Mit einer sehr ordentlichen Leistung und einen eigentlich zu niedrig ausgefallenen 4:1 übernahm der Glubb heute wieder den Platz an der Sonne. Die ersten drei Buden wie gewöhlich durch Standards. Jeweils von der Halbpostition durfte man drei Varianten bewundern: Auf den langen Pfosten, wo Grasser den Ball versenkte, ohne sich am Fuss zu verletzen, auf den kurzen Pfosten, wo Klee tatsächlich (hier steht's geschrieben) per Kopf ein Tor erzielte und zu guter letzt eine Ablage auf Holetschek, der das Ding einfach mal in den Winkel jagt.
Die zweite Halbzeit begann mit einer nachträglichen Flutopferhilfe durch den Schiri - ein Elfer wie ein Witz. Der Ball war drinne oder auch nicht, das weiß keiner so genau. Jedenfalls kam er hinten wieder raus, aber ein Loch in Netz gab es nachweißlich nicht... ???
Es folgte dank der Schirileistung (feat. den Linienkasper auf der Tribünenseite) 20 hektische Minuten, ehe der FCC noch ein paar sehenswerte Angriffe startete und das 4:1 vollbrachte.

Bilder, Bilder, Bilder
(Mart)





FCC | 24.08.2003
Unentschieden bei Lok

Unentschieden bei Lok
Mit der kompletten Truppe rückten die glorreichen TiTANEN in Leipzig ein, um mal wieder dieses besondere Flair zu spüren - ein Stadion, an dem wohl zum letztes Mal vor hundert Jahren irgendwas saniert wurde und ein Rasen, der - soweit vorhanden - diesen Sommer ein bischen zu wenig Wasser abbekommen hat. Leider verzichtete man heute auf ein kreatives Halbzeitspiel, genauso wie auf Lautsprecher im Gästeblock.
Das Spiel lief bis zur Halbzeit sehr unglücklich. Jena optisch überlegen aber ohne große Torgefahr, Leipzig mit zwei Glückstoren. Aber im Gegensatz zum letzten Jahr holte man dieses Rückstand tatsächlich auf und hatte am Ende sogar gute Chancen, um noch zu gewinnen. Insgesamt ein gerechter und wichtiger Punkt bei einem Mitkonkurrenten.

Bilder aus Leipzig
(Mart)





FCC | 10.08.2003
Was neues aus Sondershausen

Was neues aus Sondershausen

Nach 5:0 und 3:0 diesmal ein 4:0 Sieg in Sonderhausen - man bekommt dort immer was neues geboten. Für alle, die das 1:0 durch Holles Elfer nach Foul (oder was weiß ich) an Jovic verpasst hatten, ließ der Schiri ihn gleich nochmal wiederholen - doppelte Schweißausbrüche im Gästeblock. Nachdem er in der 65. Minute auch den dritten Elfer sicher verwandelt hatte, gab es nur noch eitel Sonnenschein im Gästeblock... Währenddessen probierte sich die Heimmannschaft nur noch im Kratzen und Beißen und tat fussballerisch nicht mehr viel.

PS: das nächte mal bitte etwas mehr von dem hier ;-)


Bilder aus Sondershausen
(Mart)





FCC | 01.08.2003
Saisonauftakt und Fotospecial...

Saisonauftakt und Fotospecial...
Dem FCC gelang heute nicht nur ein guter Saisonauftakt, sondern auch ein Sieg über das Neugersdorf-Phantom. Obwohl noch nicht alles gut war, was jetzt mit 4:0 glänzt, kann man mit dem gebotenen doch ziemlich zufrieden sein.

Bilder kleiner Bericht vom Spiel

...zur Einstimmung auf den Saisonauftakt gegen Neugersdorf (Motto: Die Revanche) gibt's bei uns ein weltexclusives Fotospecial mit Bildern der Vorbereitung (keine Spiele, nur Training), des Fantalks am Dienstag und des heutigen Mannschafts-Fotoshootings.

Das Mannschaftsfoto und die Spielerportraits gibt's dann sicher im Laufe des Tages auf der offiziösen Seite.

Fotospecial
Mannschaftsfoto
offizielle Seite


(Mart)





FCC | 06.07.2003
Trainingsauftakt & HT-Saisonende

Trainingsauftakt & HT-Saisonende
Am Freitag bat Joachim Steffens seine Mannen zum lockeren Trainigs-auftakt für die Aufstiegs-saison 2003/2004. Mit dabei waren auch die vier Neuzugänge Daniel Petrowsky, Gert Müller, Chistian Müller und und Robert Böhme. Neben den Neuen gab es auch noch die neue Trainings (Spiel?)kleidung zu sehen, zumindest bevor der Regen die wenigen Kiebitze verscheucht hatte.

Trainingsauftakt

Während bei Zeiss die neue Saison eingeläutet wurde, neigt sich die Hattrick-Saison zu Ende. Mythos Jenensis und los titanos machten es dem Original nach und wurden Vizemeister. Dafür bekommen sie den "goldenen Achim" verliehen. Empor belegte Platz 1 und darf im Relimatch um den Aufstieg kämpfen. Dabei gab es fast das Duell gegen den FC TiTANEN, der gegen Gute Gelegenheit um den Klassenerhalt spielt.

Hattrick
(Mart)





FCC | 12.06.2003
Ein paar Gedanken zum Pokalfinale

Ein paar Gedanken zum Pokalfinale
Selten gab es so viele Querelen schon vor einem Spiel zwischen dem FCC und dem FC TFV. Damit die überbezahlten (wenn sie denn mal bezahlt werden)) Helden aus der Gänseblümchenmetropole in den wohlverdienten Urlaub können, sollte das Spiel nach Vorschlag von Will "Harelip" deBuhr in der Festwoche des 100jährigen Jubiläums des FCC quasi als Vorspiel der USV-Mädels ausgetragen werden. Hierfür bot man sogar an, auf den "neutralen" Platz zu verzichten. Andernfalls sollte das Endspiel bis spätestens 11.06.03 über die Bühne gehen. Da der FCC das "entgegenkommende" Angebot der Blumenpflücker ausschlug, legte der TFV den Termin auf den Di, 10.06.03, 18.00 Uhr im Gothaer Volksparkstadion fest.

Bericht:

Gedanken zum Pokalfinale
(Mart)





FCC | 26.05.2003
Sieg in Zwickau

Sieg in Zwickau
Während Zeiss sich sich jeden Sieg (auch gegen mit zweierlei Maß messende "Unparteiische") hart erkämpfen muss, duselt sich Konkurrent FC Sachsen unter gütiger Mithilfe der Schiris von 1:0 zu 1:0. Kleiner Tip an den NOFV: Sowas geht auch unauffälliger als mit peinlichen Elfmetern und aberkannten Toren für den Gegner in der 90. Minute.

Mehr ist dazu einfach nicht zu sagen, also hier die Bilder
(Mart)





FCC | 17.05.2003
in Halle, in Halle

in Halle, in Halle
Das Spiel FCC-Halle - ein Spiel mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten. Die Erste Langweilig, Grottenschlecht, unterirdisch. Die Zweite kampfbetont und mit etlichen Aufregern Marke "Herzkasper".
Nach dem verschossenen Elfer von Manai ging's los: Die Grünen sprühen ne Ladung Pfefferspray in den Gästeblock, dann fliegen Bengalos Richtung Spielfeld. Als man sich darauf geeinigt hat, daß der Einsatz überzogen war, kommt auch schon die Rakete geflogen und schlägt bei Rose ein. Die Stimmung war fortan etwas ;-) aufgeheizt und besonders das 2:1 nach kapitalen Torwartfehler eine Genugtuung. Wäre ein Hohn gewesen, hätten sie in unserem Stadion nach diesen Aktionen einen Punkt feiern dürfen.

Die Bilder vom Spiel
(Mart)





FCC | 11.05.2003
Schwache Vorstellung in Gotha

Schwache Vorstellung in Gotha
Wie Traudel hier so schön demonstriert, kam einem bei diesem grottigen Gekicke wirklich die Wurst. Dabei war der Auftakt gegen den Tabellenvorletzten ganz passabel. Klee traf nach Zimmermann-Ecke völlig regulär, nur Schiri Sandy H. (den kennen wir doch schon) hatte scheinbar was gegen eine schnelle Jenaer Führung und erkannte den Treffer -warumauchimmer- nicht an. Scheinbar vom schlechten Gewissen geplagt gab er aber nach 30 Minuten Elfmeter für Jena und Gelb-Rot für den Gothaer Tews. Manai verwandelte sicher, allerdings zerschlugen sich die Hoffnungen, daß Jena in Überzahl auch was für's Torverhältnis tut. Die komplette zweite Halbzeit war völlig für die Tonne und so bliebt es am Ende beim dürftigen 1:0

Die Bilder vom "Spiel"
(Mart)





FCC | 18.04.2003
Mal wieder ein Schützenfest

Mal wieder ein Schützenfest
Zum zehnten Mal in dieser Saison fabrizierten die Zeiss Kicker 4+x Tore - langsam wird das wirklich langweilig. Und Kräfte schonen hin oder her - ein bischen was kann man auch in der zweiten Halbzeit (mit Blick auf das Torverhältnis) zeigen. So war der Höhepunkt des Abends, neben dem Tor von Sonnenberg, die Auslosung zum 25. Fanclubturnier. Die TiTANEN verzichteten großzügig auf die Setzung als Gruppenkopf und ließen sich ganz normal reinlosen. Hier nun die wichtige Gruppe:

Gruppe 5

Gera Bieblach
Blue Devils
Die glorreichen TiTANEN
Krätze Luigi
Oase

Die Bilder vom Spiel
(Mart)





FCC | 14.04.2003
Nix zu holen in Leutzsch

Nix zu holen in Leutzsch
Nachdem der FC Sachsen jahrelang "nur" Punktelieferant für den FCC war, mausert er sich nun langsam zum Angstgegner. Im gestrigen Spitzenspiel gab es für den FCC jedenfalls wieder nichts zu holen - die Sachsen verdienten sich mit den besseren Chancen und der engangierteren Spielweise die Punkte. Dabei sah es trotz des Katastrophenstarts mit dem Gegentor nach zwei Minuten in der ersten Halbzeit noch recht gut aus, was der FCC da zusammenspielte. Neben dem Tor durch Zimmermann ergaben sich etliche weitere Chancen.
In der zweiten Halbzeit ging dann gar nix mehr - nach vorne keine Gefahr und hinten herrschte das Chaos. Hoffentlich werden die richtigen Lehren aus den beiden Spitzenspielen gezogen...

Die Bilder
(Mart)





FCC | 05.04.2003
Drei Punkte im Spitzenspiel

Drei Punkte im Spitzenspiel
Gestern hat der FCC endlich mal den Bock umgestoßen und ein Spitzenspiel zu Hause gewonnen, auch wenn es am Ende eher glücklich war. Plauen mit den besseren Chancen und sehr engagiertem Spiel brachte mit einer wahren Flankenflut die Jenaer Hintermannschaft ein ums andere mal in arge Bedrängnis. Dabei fanden sie in Tino Berbig allerdings ihren Meister. Klasse, was der Junge gestern alles entschärft hat.
Für das Siegtor sorgte Jovic mit einer schönen (und standhaften) Einzelleistung im Strafraum der Gäste - da brauch uns Herr Müller nicht erzählen, daß wir durch Jovic pro Spiel ca. 100 Freistösse in Strafraumnähe bekommen.

Die Bilder

Der Gästemob
(Mart)





FCC | 23.03.2003
Debakel für Dessau

Debakel für Dessau
Unter den Augen von Reportergott Bodo Bloeck ("ein abgebuffter Profi") gelang dem FCC mal wieder ein Kantersieg - Langweilig !!! Für kurzzeitige Aufregung sorgte nur die Ansetzung eines Leipziger Schiris und dessen Elferpfiff für Dessau nach vorangegangener Freistoss-Fehlentscheidung. Nach dem 2:1 durch Jovic war die Sache aber gelaufen, nach der Pause folgten dann die weiteren Tore zum standesgemäßen Sieg. Zum Running Gag wurden die Torschussversuche von Klee - irgendwie symptomatisch: ein reguläres Tor aberkannt, beim Erzielten vom Torwart angeschossen...

Die Original-Bilder nur hier!
(Mart)





FCC | 16.03.2003
Torflut in Grimma

Torflut in Grimma
Da konnte Pepi Runden drehen wie er wollte - der SV Grimma hatte heute dem Favoritenschreck-Image zum Trotz keine Chance gegen einen souverän und kon-zentriert spielenden FCC. Ein direkt verwandelter Freistoss von Zimmermann (ein Wunder...?) stellte schon früh die Weichen auf Sieg. Genauso überraschend wie ein Freistosstor war auch die Aufstellung von Burgdorf, der sogar eine wirklich gute Partie ablieferte. Auch bei Maul platze der Nachwinter-Knoten - also insgesamt nur wenig zu meckern ;-)

Die Original-Bilder nur hier!
(Mart)





FCC | 02.03.2003
Gurkenkick auf Rübenacker

Gurkenkick auf Rübenacker
Nach drei Wochen Zwangspause durch überraschende Spiel-ausfälle im Februar (der für sein gutes Wetter bekannt ist) hatte der FCC heute alle Hände voll zu tun, das Debakel vom Hinspiel nicht zu wiederholen. Viele gute Chancen wurden vor'm Tor vergeigt oder schon vorher ungefählich gemacht. In der 43. Minute hatte Zimmermann einen Geistesblitz, als er anstatt nach Aussen zu spielen (von wo die Flanke eh ins Nichts geht wie x-mal vorher und danach) einfach mal draufhielt und das erlösende 1:0 vollbrachte. Es wurde aber noch besser: Die Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, als nach 69 Minuten Carsten Klee mal nicht im Abseits oder hinter dem Gegenspieler stand und ein Tor für den FCC machte...

Die Original-Bilder nur hier!
(Mart)





FCC | 27.02.2003
Der FCC wird 100!

Der FCC wird 100!
Unser geliebter Fussballclub ist tatsächlich ein ziemlich alter Sack: Am 13.05. dieses Jahres wird er runde 100 Jahre alt. Trotz deprimierender Oberliga-zugehörigkeit muss das natürlich ordentlich gefeiert werden (man hat ja sonst nicht viel zu Feiern beim FC), und so hat der Club mit Organisationsleiter Lutz "gebt ihm bitte kein Mikro" Hofmann ein feierliches Programm zur Huldigung unseres FCs zusammen-gestellt. Unter anderen ist geplant, daß wir das Fanclubturnier gewinnen und so nach der 25. Auflage endlich mal ein würdiger Sieger in die Siegertafel gemeißelt wird.

Alle Infos & Termine auf der offiziellen Seite
(Mart)





FCC | 20.02.2003
Spannung größtenteils raus

Spannung größtenteils raus
Bei den titanischen Hattrick-Mannschaften scheint vier Spieltage vor Saisonende alles entschieden. Empor Dicke Bälle flog nur einen Sommer in der dritten Liga und findet sich nächsten Jahr wohl in einer Ebene mit los titanos und Mythos Jenensis, die ihre Ligen nach belieben dominieren und den Aufstieg so gut wie in der Tasche haben. Spannung pur dagegen beim FCT - der Viertligaaufsteiger von Manager Mart steht immer noch so überraschend wie verdient an der Tabellenspitze und rüstet sich für's entscheidende Spiel gegen Braunschweig, daß wohl über den Aufstieg entscheiden wird.

Die Teams
(Mart)





FCC | 01.02.2003
Der Rückrundenauftakt

Der Rückrundenauftakt
...verlief für den FCC nich gerade optimal. Bei den trotz der schwierigen Bodenverhältnisse technisch stark spielenden Dresdnern gab es nur ein torloses Remis. Damit war Jena vor allem wegen der katastrophalen ersten Halbzeit sogar noch gut bedient. Wie das Ergebnis vermuten läßt, sind auch in der zweiten Hz trotz einiger Großchancen keine Tore mehr gefallen...

Dresden Nord - FCC
(Mart)





FCC | 13.01.2003
Jesus feiert Geburtstag

Jesus feiert Geburtstag
Mit dem gebürenden Respektsabstand zum Feiertag gibt's jetzt die entschärfte Fassung der Bildberichterstattung dieser Party. Diesmal waren die Lokalen Gastgeber und so konnten wir uns auf Kosten anderer ordentlich daneben benehmen...
PS: Aus dem Feindesland wurde ein Geschenk mitgebracht, was dann auch niemand haben wollte. Vorhersehung? Später wurde es dann jedenfalls zum Wohle der Stimmung geopfert.

Das ganze Inferno in Bildern
(Mart)





FCC | 06.01.2003
neueste Meldungen...

neueste Meldungen...
...aus den TiTANEN-Hattrick-Vereinslagern:

Empor vermeldet nach den letzten Pleiten die Verpflichtung zweier (Achtung, Überraschung!) schwedischer Abwehrspezialisten. Der Manager informierte sich vorher über ihre Fähigkeiten: "Die beiden haben beste Referenzen, waren auf mehreren Baustellen als Betonmischer tätig. Da mussten wir einfach zuschlagen". Der FC TiTANEN baute seine Tabellenführung aus. Allerdings sickerte durch, daß sich Erfolgstrainer Bronger eine neue Herausforderung suchen will. Daß die 45. Spielminute ziemlich lange dauern kann, zeigte Mythos. Die drei Tore in eben dieser Spielminute legten den Grundstein zum deutlichen (!!) Sieg. Dennoch ist das Verhältnis zwischen Trainer und Vorstand angespannt. Wie auch im letzten Jahr legte los titanos einen blitzsauberen Start hin - hoffentlich reicht es diesmal zum Aufstieg.
(Mart)


 TiTANEN   


 Tippspiele:


 Team Einzelwertung
 akt. Aufstellung
 Team Gesamtwertung


 -



 Besucher


2.835.380
 4.424